Am Berkelufer haben Christian Gissel (Foto) und Kollege Jonas Schramek mit den Kontaktbohrungen begonnen. Später wird die Maßnahme auf dem gegenüberliegenden Mühlenumfeld fortgesetzt.
Am Berkelufer haben Christian Gissel (Foto) und Kollege Jonas Schramek mit den Kontaktbohrungen begonnen. Später wird die Maßnahme auf dem gegenüberliegenden Mühlenumfeld fortgesetzt. © Michael Schley
Bohrungen am Berkelufer

Mit Video: Bombensuche an der Berkel – Firma sucht erneut nach Kampfmitteln

Da sich bei Sondierungsbohrungen in manchen Bereichen Anomalien im Boden auftun, sollen Kontaktbohrungen diese aufklären. Dies geschieht seit dieser Woche auch in Stadtlohn am Berkelufer.

Am Ufergelände der Berkel drehen sich aktuell wieder Bohrer bis zu acht Meter tief in den Boden – für Jonas Schramek und Christian Gissel echte Teamarbeit. Man muss sich gerade bei der Kampfmittelsondierung aufeinander verlassen können, wissen die beiden Mitarbeiter der Spezialfirma Nolte aus Münster mit Sitz in Nottuln.

Auswertungen können Anomalien im Boden aufzeigen

Viel Erfahrung und ein hohes Maß an Disziplin sind wichtig

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.