Oberstufenschüler informieren sich über Zeit nach dem Abi

Zehnter Studieninformationstag

Wie es nach dem Abitur weitergeht, ist für viele Oberstufenschüler oft nicht klar. Antworten versuchte am Mittwoch der zehnte Studieninformationstag am Geschwister-Scholl-Gymnasium zu geben.

STADTLOHN

von Von Stephan Teine

, 13.04.2011, 18:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Antworten boten Firmen und Hochschulen beim zehnten Studieninformationstag im Geschwister-Scholl-Gymnasium. Schüler von fünf Gymnasien aus Stadtlohn, Vreden, Ahaus und Gronau informierten sich über die Zeit nach dem Abitur.

Viele Antworten boten Firmen und Hochschulen beim zehnten Studieninformationstag im Geschwister-Scholl-Gymnasium. Schüler von fünf Gymnasien aus Stadtlohn, Vreden, Ahaus und Gronau informierten sich über die Zeit nach dem Abitur.

„Die Orientierung rückt so in die Schulzeit vor“, erklärte sie. Gerade deswegen seien Informationsmessen und eine frühe Verzahnung von Schule und darauf folgender Bildung immens wichtig. Auch Dankward Niedermeier, Lehrer am Geschwister-Scholl-Gymnasium und Organisator des Informationstags, sieht den dringenden Bedarf für die Information der Schüler. „Die Angebotspalette nach dem Abitur wird immer größer“, erklärt der Pädagoge. Da bekämen viele Schüler regelrechte Berührungsängste. Die sollen mit der Messe genommen werden. Und das Konzept scheint aufzugehen. Gegenüber den vergangenen Jahren waren bei dieser Messe noch einmal rund ein Fünftel mehr Referenten und Aussteller vor Ort. Die Vorträge reichten von Informationen zu einzelnen Studiengängen über allgemeine Tipps rund um den Hochschulbesuch bis hin zu Vorschlägen für Auslandsaufenthalte.

Den Schülern gefiel es. „Ich weiß zwar noch nicht, was ich studieren möchte, habe jetzt aber wenigstens schon mal einen Überblick darüber, wie ein Studium überhaupt ablaufen kann“, erklärte zum Beispiel Timo, der gerne „etwas mit Medien“ machen würde.

Lesen Sie jetzt