Ohne Helm mit Motorrad gegen Hauswand gefahren – schwer verletzt

Motorradunfall

Ein großes Risiko ist ein 39-jähriger Mann am Freitag in Stadtlohn eingegangen: Er fuhr ohne Helm Motorrad, verunglückte und prallte gegen eine Hauswand. Er wurde in eine Unfallklinik gebracht.

Stadtlohn

02.08.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Symbolbild: Ein Motorradfahrer verunglückte am Freitagabend in Stadtlohn schwer.

Symbolbild: Ein Motorradfahrer verunglückte am Freitagabend in Stadtlohn schwer. © picture alliance/dpa

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befuhr am Freitagabend ein 39 Jahre alter Mann aus Herzogenrath gegen 20.25 Uhr die Brakstraße in Richtung Kreuzwegstraße. An der Einmündung fuhr er nach dem derzeitigen Stand infolge eines Fahrfehlers über die Einmündung hinweg, touchierte einen Blumenkübel und prallte gegen eine Hauswand.

Ohne Helm mit dem Motorrad gefahren – schwere Kopfverletzungen

Der 39-Jährige trug keinen Helm und erlitt Kopfverletzungen. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und von dort in eine Uniklinik verlegt.

Jetzt lesen

Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der Mann nicht. Das Motorrad gehört einem Verwandten in Stadtlohn – nach dessen Aussagen hatte der 39-Jährige das Motorrad ohne sein Wissen in Betrieb genommen.

Lesen Sie jetzt