Raum für Gewerbe und Wohnen im Herzen der Stadt

25.01.2008, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn "Wir freuen uns, dass das Projekt relativ problemlos vorangeschritten ist", warf Karl-Heinz Bollmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Stadtlohn, bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2008 (Münsterland Zeitung berichtete) einen zufriedenen Blick auf die im Wortsinn "größte Baustelle" seines Instituts: Das Wohn- und Geschäftshaus, das die Sparkasse mitten an der Klosterstraße errichtet. Fertigstellungstermin: September.

"Für uns als Sparkasse wird das Projekt viel Energie fordern, nebenbei und obendrauf aufs Sparkassengeschäft", zeigte Bollmann Tatendrang. Gestern wurde Richtfest gefeiert - der Baufortschritt traditionsgemäß mit einer klaren wärmenden Flüssigkeit begossen. Auf was genau wurde angestoßen? An der Klosterstraße entstehen rund 2500 Quadratmeter Wohnfläche und 1700 qm gewerbliche Fläche, 71 Parkplätze in einer Tiefgarage und zwölf dazu oberirdisch.

"Recht weit" sei man in der Vermarktung der gewerblichen Fläche, so Bollmann. Zum Einen zieht bekanntlich das aktuelle forum, Volkshochschule ins erste und zweite Geschoss über ein im Erdgeschoss Platz findendes Café ein (VHS: 700 qm), zum anderen sind 400 qm für die Immobilien-, Bauspar- und Versicherungsagenturen der Sparkasse eingeplant. Zwei feste Interessenten gebe es für weitere Räumlichkeiten, "eigentlich sind nur noch 220 qm frei", bilanziert Bollmann. 28 Eigentumswohnungen, darunter sechs "Penthousewohnungen mit Blick über die Stadt, finden in dem neuen Gebäude Platz. ewa

Lesen Sie jetzt