Realschüler machen mit beim Quiz zur Sanierung

Knifflige Fragen

Grund zur Freude hatte am Donnerstagmorgen Schulleiter Ludger Terfrüchte von der Herta-Lebenstein-Realschule Stadtlohn, weil seine Schülerinnen und Schüler ihre frisch renovierte Aula nach eineinhalb Jahren wieder in Besitz nehmen konnten.

STADTLOHN

von Von Susanne Dirking

, 18.11.2012, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die neue CO²-Ampel in einem der Klassenzimmer war auch Thema einer Quizfrage. <p></p> Dirking</p>

<p>Die neue CO²-Ampel in einem der Klassenzimmer war auch Thema einer Quizfrage. <p></p> Dirking</p>

Es gab jeweils drei Antwortmöglichkeiten zu den einzelnen Quizfragen, erläuterte Claudia Volbers. Zum Beispiel: "Wie schwer ist eine Sichtbetonplatte an der Fassade?" Rund 3000 Kilogramm lautete hier die Antwort. "Wie groß ist die Stromersparnis, die durch die neue Beleuchtung erzielt wird?" Bis zu 50 Prozent, war die Antwort. "Wie viele Kilometer elektrische Kabel werden während der Sanierung verlegt?" 25 Kilometer, hieß es. "Und was wird sein, wenn die Schule keine Baustelle mehr ist?" Die Antwort hieß: "Einsparung von Heizenergie, Wasser und Strom". Drei der Quizteilnehmer hatten alle elf Fragen richtig beantwortet. Per Losentscheid wurden aus den vielen Quizteilnehmern zehn Gewinner ermittelt, an die Bürgermeister Könning Buchgutscheine und Freikarten fürs Schwimmbad überreichte. Beim Rundgang durch das Schulgebäude nahmen alle die Erneuerungen in Augenschein, ob Lüftungsanlage, Fenster, Bewegungsmelder oder neuer Teppich im Lehrerzimmer. Stolz zeigten zwei junge Schüler die neue CO²-Ampel in ihrem Klassenzimmer, die auch Thema einer Quizfrage war. Sie misst, wie hoch der CO²-Gehalt in der Raumluft ist um feststellen zu können, wann das Öffnen der Fenster erforderlich ist. Bis Mitte nächsten Jahres wird die Renovierung der Herta-Lebenstein-Realschule vollendet sein.

Lesen Sie jetzt