Am Freitagmorgen gab es an der Aussgabestelle für FFP2-Masken an der Stadthalle keine Warteschlangen mehr. © Stefan Grothues
Coronavirus

Seit Dienstag schon 10.000 FFP2-Masken an der Stadthalle ausgegeben

Der Andrang war erwartet groß: Weit über 3000 Stadtlohner haben sich in dieser Woche auf den Weg zur Stadthalle gemacht, um sich jeweils drei kostenlose FFP2-Masken aushändigen zu lassen.

Bundesweit gibt es seit Dienstag in den Apotheken kostenlose FFP2-Masken für Risikogruppen. Dazu gehören Menschen über 60 Jahre und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen. In Stadtlohn gibt es rein rechnerisch rund 7000 Menschen, die diesen Personengruppen zuzuordnen sind. Um den erwarteten Ansturm bewältigen zu können, haben die Stadtlohner Apothekerinnen und Apotheker eine gemeinsame Ausgabestelle an der Stadthalle eingerichtet.

„Gemeinsame Ausgabestelle ist eine Top-Lösung“

„Eine Top-Lösung, die sich absolut bewährt hat“, resümierte am Freitag Apothekerin Johanne Elias (Berkelapotheke), die in der Maskenverteilung mit Stefan Heetpaß (Kiepenkerl-Apotheke), Dr. Markus Jansen (Tilly-Apotheke) und Jürgen Beimesche (Sonnen-Apotheke) an einem Strang zieht. „In den ersten drei Tagen haben wir schon 10.000 Masken ausgegeben“, so Johanne Elias. „Diesen Ansturm hätten wir in den Apotheken gar nicht zusätzlich bewältigen können.“

Über 10.000 FFP2-Masken sind seit Dienstag an der Stadthalle kostenlos an Risikogruppen und Menschen über 60 Jahre ausgegeben worden.
Über 10.000 FFP2-Masken sind seit Dienstag an der Stadthalle kostenlos an Risikogruppen und Menschen über 60 Jahre ausgegeben worden. © Stefan Grothues © Stefan Grothues

Auch bei den Kunden sei die Lösung gut angekommen. „Wir haben viel Lob für den reibungslosen Ablauf bekommen. Am Dienstag und Mittwoch gab es vorübergehend Warteschlangen an der Stadthalle. „Aber wir konnten das zügig abarbeiten“, so Johanne Elias. Am Freitag ließ der Andrang nach. „Wir haben heute Morgen an der Stadthalle noch etwa 600 Masken ausgegeben“, so Johanne Elias. Das wäre theoretisch auch in den vier Apotheken zu bewältigen gewesen.

Aber mindestens noch am kommenden Montag, Dienstag und Mittwoch wird von jeweils 9 bis 17 Uhr die zentrale Ausgabe an der Stadthalle besetzt sein. Kostenlose FF2-Masken soll es noch bis zum 6. Januar geben. Ob es nach Weihnachten noch die zentrale Ausgabestelle an der Stadthalle geben wird, ist noch nicht endgültig entschieden.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt