Stadtlohn wird zum Zentrum der Kiepenkerle

Am Wochenende

STADTLOHN Rund 150 Kiepenkerle und Bäuerinnen werden am nächsten Wochenende zum Kiepenkersonntag in Stadtlohn erwartet.

13.10.2009, 11:51 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch in diesem Jahr freut sich Stadtlohn auf rund 150 Kiepenkerle und Bäuerinnen aus nah und fern. Die Teilnehmer kommen mit ihren farbenprächtigen Trachten aus Stadtlohn, Dülmen, Borculo, Haltern am See, Recke, Velen-Ramsdorf, Borken, Nordkirchen, Ladbergen, Münster und Enningerloh um nur einige zu nennen. Um 13:45 Uhr ziehen die Kiepenkerle zusammen mit den Bäuerinnen und musikalisch begleitet von den Husaren traditionell durch die Innenstadt Richtung Marktbrunnen. Dort werden sie nach dem Fassanstich der Rolinck Brauerei von Marie-Theres Böing, stellvertretende Bürgermeisterin, Martin Auras, Geschäftsführer SMS-StadtMarketing Stadtlohn, und Günter Beimesche, 2. Vorsitzender des Werbering Stadtlohn, begrüßt. Anschließend verteilen die Kiepenkerle und Bäuerinnen traditionell Äpfel, Eier und Schnaps an die Besucherinnen und Besucher.

Die Stadtlohner Einzelhändler öffnen Ihre Türen von 13 bis 18 Uhr und laden zum bummeln, einkaufen und verweilen ein. „Spiel dich schlau!“ lautet das Motto, wenn am Sonntag das Quiz-O-Fant-Großspiel in die Buchhandlung BücherZeit kommt. Indianer, Ritter, Dinosaurier, Technik, Tiere oder Fahrzeuge - insgesamt 300 Fragen drehen sich um Themen, die alle Kinder faszinieren. Von 14 bis 18 Uhr heißt es: Mitspielen, drehen und gewinnen! An der Sparkasse steht die Hüpfburg zum Herumtollen bereit. Während sich die Sprösslinge vergnügen, lädt - anlässlich des 30jährigen Bestehens des Photo Ateliers Liemann – eine Fotoausstellung im Innern der Sparkasse zum verweilen ein. Im Foyer ist die Jazzband „Die Zwillinge“ zu Gast. Gerd und Richard Bracht spielen Deutsch-Rock-Pop mit jazzigen Elementen und Rhythmen, die vom Bauch in die Knie und von dort aus direkt ins Herz gehen.

Selbstverständlich dreht auch das Karussell auf dem Markplatz wieder seine Runden und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. In den Straßen spielen zur Unterhaltung die Wiesentaler, der Spielmannszug, „de Berkelzangers“ aus Borculo sowie die „Singenden Kiepenkerle“. „Die Singenden Kiepenkerle“ beschäftigen sich in ihren selbstgeschriebenen Liedern mit Alltagsgeschichten aus dem Münsterland. Dabei sind die Texte oftmals von einem sprichwörtlich „westfälischen“ deftigen Humor geprägt. Gegen 18 Uhr Treffen sich alle Teilnehmer in der Stadthalle, wo bei einem zünftigen westfälischen Essen noch in plattdeutscher Sprache gesungen und gefachsimpelt wird.

Lesen Sie jetzt