Stadtlohner Herbst

Stadtlohner Herbst mit französischem Markt startet bereits am Freitag

Der Herbst steht vor der Tür und damit auch das dritte verkaufsoffene Wochenende mit dem „Stadtlohner Herbst“. Am Wochenende locken darüber hinaus viele Attraktionen in die Innenstadt.
Neben einem Kinderkarussel wird am „Stadtlohner Herbstwochenende“ noch einiges mehr in der Innenstadt geboten.
Neben einem Kinderkarussel wird am "Stadtlohner Herbstwochenende" noch einiges mehr in der Innenstadt geboten. © Stadtmarketing Stadtlohn

In diesem Jahr startet der Stadtlohner Herbst mit einem ganz besonderen Highlight bereits am Freitag. Von Freitag, 16. bis Sonntag, 18. September, kann man sich wie „Gott in Frankreich“ fühlen. Auf dem Marktplatz werden französische Delikatessen wie Käse, Wein, Gebäck und Wurst, Crepés und frischer Flammkuchen angeboten. Der französische Markt öffnet am Freitag von 10 bis 20 Uhr, am Samstag von 9 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Ab Samstag warten zudem weitere Verkaufsstände mit einem breiten Angebot wie Lederwaren, Taschen, Sonnen- u. Insektenschutz, Solinger Stahl, Messer, Kinderartikel und weitere Angebote auf neugierige Besucher.

Kulinarisches Highlight zum Stadtlohner Herbst

Ein Kinderkarussell und ein Bungee-Trampolin werden für strahlende Kinderaugen sorgen. Am Samstag und Sonntag wird es mit Thibault Wolf musikalisch. Er wird französische Lieder und Chansons singen.

Am Sonntagnachmittag werden zusätzlich die Treckerfreunde aus Büren mit ihren verschiedenen historischen Traktormodellen und der Kaninchenzuchtverein KZV W 160 zu Gast in der Innenstadt sein. Die heimische Küche kann am Wochenende kalt bleiben neben den üblichen Imbissangeboten bieten auch die Gastronomen ein vielfältiges Angebot zur Beköstigung.

Die Innenstadt bleibt während des Wochenendes für den Autoverkehr gesperrt. Die Besucher werden gebeten, umliegende Parkplätze zu benutzen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.