SuS: 174 Sportabzeichen vergeben

STADTLOHN Insgesamt 174 erfolgreiche Sportabzeichenbewerber beim SuS Stadtlohn bedeuten einen deutlichen Aufschwung - zur nächsten Saison wird die 200er-Marke angepeilt.

13.03.2009, 14:26 Uhr / Lesedauer: 3 min
SuS: 174 Sportabzeichen vergeben

Ein Teil der insgesamt 174 Absolventen, die beim SuS die Urkunden für das Sportabzeichen entgegen nahmen.

Das Deutsche Sportabzeichen ist der "Sportorden" für jedermann und ist die offizielle Auszeichnung für die persönliche Fitness, die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampsportes. Viele solcher "Sportorden" wurden jetzt in der Aula der Losbergschule an erfolgreiche Sportabzeichenbewerber 2008 in einer kleinen Feier verliehen.

Es war zu beobachten, dass sich die vielen "Neulinge" für die erstmalig erfolgreiche Prüfung genau so freuten, wie die "alten Hasen", die teilweise schon Jahrzehnte in der Sportabzeichenbewegung verwurzelt sind. Beste Beispiele dafür waren Hans Fröhlich und Alfred Thumulla, die bereits zum 46. und 44. Mal die Bedingungen erfolgreich erfüllen konnten.

Dabei werden keine Spitzenleistungen in einer Disziplin gefordert, sondern Fitness im Bereich des Breitensportes. Und dass man das auch noch in einem relativ hohen Alter kann, das stellte Josef Terbrack eindrucksvoll unter Beweis: Als 80-Jähriger war er jetzt bereits zum 35. Mal erfolgreich und damit ältester Sportabzeichenbewerber beim SuS. Jüngste Absolventen waren die Zwillinge Hannes und Paul Heming im Alter von sechs Jahren.

Aufschwung

Insbesondere Stützpunktleiter Peter Bazynski zeigte sich bei der Sportabzeichenverleihung erfreut darüber, dass die Breitensportbewegung nach einigen Jahren der Stag nation wieder "Schwung aufgenommen habe". So konnten im vergangenen Jahr insgesamt von 174 Sportlerinnen und Sportlern die Bedingungen für die Erlangung des Sportabzeichens erfüllt werden. In der bald beginnenden Kampagne solle die 200er-Marke wieder geknackt werden, gab sich Bazynski hoffnungsvoll. Sein Dank galt auch allen Ehrenamtlichen aus den SuS-Reihen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten - insbesondere Hugo Horst, der nach jahrzehntelangem Engagement nicht mehr zur Verfügung steht.

Bevor Abzeichen und Urkunden überreicht wurden, richtete Bürgermeister Helmut Könning seinen Glückwunsch an alle erfolreichen Sportler, die nun die Auszeichnung erhielten. he

Die erfolgreichen Sportabzeichenbewerber in Überblick:

Schülersportabzeichen in Bronze (1. Mal) errangen: David Bazynski, Moritz Brinkmann, Lena Brockherde, Leon Büttinghaus, Marco Eichholz, Michelle Formanski, Kira Frankemölle, Felix Heming, Hannes Heming, Paul Heming, Franziska Heuer, Sarah Hornhues, Emelie Kölker, Hanna Kößer, Mareike Kößer, Anna Liemann, Alexander Mauritz, Maya Neumeister, Emelie Röddiger, Maik Roth, Leonie-Joy Spahn, Marleen Stübbe, Maximilian Stübbe, Jan te Vrugt, Janna Willemsen und Chris Wortmann.

Schülersportabzeichen in Silber  (2. Mal) errangen: Florian Brinkmann, Julia Dücker, Maike Dücker, Jane Gehling, Alexandra Hillmann, Michelle Hoge, Leonie Kamps, Matthias Lammerding, Julia Mauritz, Marvin Mauritz, Wilbke Möllers, Jason Orlowski, Julia Raber, Julia Räwer, Johann Regenit, Mark Reglinski, Manuel Rölver, Christin Schultejann, Lea Seggewiss, Katharina Sicking, Julia Terhechte, Robin Willemsen, Joelin Wortmann

Schülersportabzeichen in Gold (3. Mal) errangen: Tina Brockherde, Till Büttinghaus, Helena Dirksen, Nina Dittmann, Niclas Dormayer, Lennart Fuhrig, Bernedikt Hornhues, Pauline Jägers, Sophie Kölker, Dania Mauritz, Lisa Neumeister, Luisa Niebur, Steven Orlowski, Maria Räwer, Dirk Reglinski, Jens Robert, Lea Robert, Jonas Sax, Sarah Strack, Sophie Wüpping

Schülersportabzeichen in Gold (4. Mal) errangen: Timo Arends, Jan-Gerrit Brillert, Tabea Christ, Joelle Dirks, Luisa Dirksen, Inga Fuhrig, Linus Fuhrig, Theresa Fuhrig, Kevin Garthaus, Judith Grande, Stefanie Heidemann, Anna Heming, Theresa Hillmann, Verena Lammers, Maike Robers, Eva Sax, Christina Schmäing, Jacques-Noel Spahn, Jana Steggemann, Jannah Wüpping

Schülerpsortabzeichen in Gold (5. Mal) errangen: Lu-Ann Dirks, Jens Garthaus, Lena Schmäing, Jana Spahn

Schülersportabzeichen in Gold (6. Mal) errangen: Tim Gericks, Christina Hillmann, Nina Veldscholten

Schülersportabzeichen Gold (7. Mal) errang: Pia Marleen Brillert

Erwachsenensportabzeichen in Bronze für die 1. erfolgreiche Prüfung erhielten: Hermann Berlemann, Doris Bonhoff, Günter Brands, Christoph Brinkmann, Britta Brockherde, Carmen Buss-Haskert, Andreas Dirks, Birgit Dirks, Andreas Dücker, Lukas Eckel, Daniel Enxing, Jörg Falkenstein, Patrick Gehlmann, Jürgen Haskert, Elisabeth Kropp, Laura Lammerding, Herbert Lammers, Markus Middendorf, Ralf Neumeister, Susanne Neumeister, Karin Raber, Walburga Rehorst, Bernd Rickert, Andrea Robert, Andreas Robert, Andre Schweda, Ralf Staudinger, Andreas te Vrugt, Ludger te Vrugt, Mechtild te Vrugt, Stefan Terliesner, Günter Wortmann Frank Woyte

Bronzeabzeichen für die 2. erfolgreiche Prüfung erhielten: Christina Bengfort, Sebastian Harks, Ludger Ingenhorst, Monika Ingenhorst, Patricia Kiel, Petra Neumann, Brigitte Rathmer, Angela Schäffer, Anne Schmittmann, Carola Strack, Heiner Strack, Martin Terliesner, Susanne Terliesner, Stefan Thesing, Erich Verwohlt, Heidi Wortmann

Silberabzeichen für die 3. erfolgreiche Prüfung erhielten: Werner Arends, Kornelia Fuhrig, Reinhard Garthaus, Berthold Hambrügge, Ulrike Harmeling, Nicole Heming, Elisabeth Hillmann, Franz Ostendorf, Heike Teupe, Mechthild Wüpping

Silberabzeichen für die 4. erfolgreiche Prüfung erhielten: Maria Garthaus, Elisabeth Gericks, Ludger Hillmann

Sportabzeichen in Gold wurden verliehen an: Andrea Kölker-Wenning (4. erfolgreiche Prüfung), Cordula Bazynski (5.), Manfred Brillert, Ewald Harmeling, Petra Heming (jeweils 6.), Bernhard Eiff (7.), Margret Maduschka, Anton Mertens, Ernst Summen (jeweils 8.), Dr. Markus Jansen (10.), Ralf Segbers (12.), Gerda Wessels (14.), Ludger Siems (15.), Heinz Theßeling (17.), Franz-Josef Grewing (20.), Werner Räwer (22.), Franz Wenning (23.), Martin Beer, Peter Heming (jeweils 25.), Alfred Terliesner (29.), Hugo Horst (33.), Peter Bazynski (34.), Josef Terbrack, Rita Voigt (jeweils 35.), Manfred van Almsick (36.), Günther Voigt (36.), Dorothee Jansen (38.), Alfred Thumulla (44.) und Hans Fröhlich (46.).

Lesen Sie jetzt