Tausende feiern mit den Kiepenkerlen

30. Treffen

Die Kiepenkerle und Bäuerinnen strahlten mit der Sonne um die Wette: Beim 30. Kiepenkerlsonntag stimmte einfach alles: Wetter, Stimmung und Publikumsandrang. Und dann noch das: eine Welturaufführung.

STADTLOHN

von Von Anne Winter-Weckenbrock

, 16.10.2011, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtlohner führten den langen Umzug an.

Die Stadtlohner führten den langen Umzug an.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn

Die Sonne strahlte mit den rund 150 Kiepenkerlen und Bäuerinnen um die Wette: Beim 30. Kiepenkerlsonntag stimmte alles.
16.10.2011
/
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Darf beim Kiepenkerlsonntag nicht fehlen: Musik. In diesem Jahr aus Stadtlohn und Altötting.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
Eindrücke vom 30. Kiepenkerlsonntag in Stadtlohn.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Hinter dem Rathaus wurden die Kiepen aufgefüllt.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
In den Straßen der Innenstadt herrschte dichtes Gedränge.© Anne Winter-Weckenbrock
In den Straßen der Innenstadt herrschte dichtes Gedränge.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Hunderte Kameras und Handys wurden gezückt.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
Der Chor »Efkes anders« aus den Niederlanden unterhielt mit Gesang. © Anne Winter-Weckenbrock
Der Chor »Efkes anders« aus den Niederlanden unterhielt mit Gesang. © Anne Winter-Weckenbrock
Der Chor »Efkes anders« aus den Niederlanden unterhielt mit Gesang. © Anne Winter-Weckenbrock
Der Chor »Efkes anders« aus den Niederlanden unterhielt vor großem Publikum mit Gesang. © Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Äpfel, Eier oder auch einen Korn verteilten die Kiepenkerle und Bäuerinnen an die Besucher des verkaufsoffenen Kiepenkerlsonntags.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
Schlagworte

Das Duo „Die singenden Kiepenkerle“ sang zum ersten Mal live und öffentlich das Lied vom „Kiepenkärl Sundagg“ nach einem Gedicht von Werner Elpers aus Coesfeld, der darin die Traditionsveranstaltung in Stadtlohn würdigt – und alle Kiepenkerle und Bäuerinnen stimmten ein. Ein toller Moment für die rund 150 Trachtenträger und die vielen hundert Zuschauer, die sich rund um den Marktpütt versammelt hatten und fröhlich Beifall spendeten.

Den verdiente sich gleich im Anschluss auch Bürgermeister Helmut Könning, der mit gekonntem Schwung das Bierfass anstach, so dass mit einem „kühlen Blonden“ auf die Premiere angestoßen werden konnte. Gleich drei Höhepunkte hatte der Bürgermeister in seiner Begrüßung versprochen: Das neue Lied, den Fassanstich und eine weitere Neuheit: Das kleine Kiepenkerlmuseum, dessen Sammlung am Sonntag im Haus Hakenfort erstmals zu sehen war. Sammler Günther Südhoff erhielt einen Extra-Applaus für seine Bemühungen – auch ihm, so Könning, sei es schließlich zu verdanken, dass sich zum 30. Male Kiepenkerle in Stadtlohn trafen. Kiepenkerl Jan Ribbers aus dem Nachbarland setzte noch einen drauf: „Es heißt Köln am Rhein, und bald auch Stadtlohn an der Berkel“, betonte er den hohen Geselligkeitsfaktor des Treffens.

Tausende Besucher schoben sich indes durch die vollen Straßen der Innenstadt, freuten sich über die Eier, Äpfel und Schnäpschen, die die Kiepenkerle und Bäuerinnen verteilten. Die geöffneten Türen der Einzelhändler lockten zum Bummeln und Einkaufen, die Wiesentaler, Husaren und als Gäste die Martinsbläser aus Altötting und der Chor „Efkes anders“ aus den Niederlanden unterhielten mit Livemusik.

Lesen Sie jetzt