Kulturring Stadtlohn-Vreden

Vier Theaterstücke auf den Bühnen in Stadtlohn und Vreden

Ende August startet der Kulturring Stadtlohn-Vreden in die Theatersaison. Das erste Stück wird in Stadtlohn aufgeführt. Vorbestellungen für die Spielzeit sind ab sofort möglich.
Die erste Vorstellung „Lügen haben junge Beine“ wird in der Stadtlohner Stadthalle aufgeführt.
Die erste Vorstellung „Lügen haben junge Beine" wird in der Stadtlohner Stadthalle aufgeführt. © Volker Beushausen

Die Theatersaison des Kulturrings Stadtlohn-Vreden startet Ende August mit dem ersten von vier Stücken, heißt es in einer Pressemitteilung. „Lügen haben junge Beine“ von Ray Cooney wird vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel am Dienstag, 30. August, in der Stadthalle Stadtlohn aufgeführt. Vorbestellungen für die Spielzeit 2022/2023 sind ab sofort möglich.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden im Rahmen des Kulturrings jeweils zwei Vorstellungen in Stadtlohn und zwei in Vreden gespielt. Für die Vorführungen werden sowohl Einzelkarten als auch Abonnements, die alle vier Darbietungen des Kulturrings umfassen, angeboten.

Karten bei der Stadtverwaltung Stadtlohn und Vreden

Das Abonnement ist ab 35 Euro erhältlich, Einzelkarten können für 17 Euro erworben werden. Tickets sind im Fachbereich Schule, Kultur und Sport der Stadt Stadtlohn, Zimmer 203, Markt 3, und der Fachabteilung Schule, Sport, Kultur der Stadt Vreden, Zimmer 204, Burgstraße 14 , erhältlich.

Schwerbehinderte, Schüler, Studierende, Personen, die einen Familienpass besitzen oder Sozialleistungen beziehen, erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Inhaber einer Ehrenamtskarte erhalten in Stadtlohn ebenfalls eine Ermäßigung von 50 Prozent. Gründe für die Ermäßigungen müssen nachgewiesen werden.

Weitere Infos zum Theaterprogramm und der Spielzeit unter (www.stadtlohn.de/kulturring)

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.