Vogel hält bis zum 363. Schuss

Schützenfest in Wessendorf

Ein Stadtteil in den Farben blau und weiß: Von Fronleichnam bis Samstag hat der Schützenverein St. Liudger in Wessendorf Schützenfest gefeiert. Jürgen Konert heißt der neue König.

STADTLOHN

22.06.2014, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das St. Liudger-Schützenfest steuerte am Freitagabend mit dem Vogelschießen seinem Höhepunkt entgegen. Unter mehreren Bewerbern entwickelte sich ein spannender Wettkampf um die Nachfolge des noch amtierenden Königs Hermann Große Frericks. Wie immer hatte sich der Festplatz mit Schützen, ihren Familien und vielen Schaulustigen gefüllt, die das Geschehen aufmerksam verfolgten. Und diese wurden allesamt auf eine harte Geduldsprobe gestellt, denn der Holzvogel entwickelte äußerst gute Nehmerqualitäten.

Jetzt lesen

Schließlich war es exakt 23.03 Uhr - mit dem 363. Schuss war die Entscheidung gefallen. Jürgen Konert stand als neuer Schützenkönig fest, der sich damit gleichzeitig einen langjährigen Herzenswunsch erfüllte. Schon seit langer Zeit hatte er Anne Kathryn Steggemann versprochen, sie in diesem Falle zur Königin zu nehmen - und das tat er dann auch.

Ein proppevolles Wessendorfer Stadion, gefüllt mit vielen Schaulustigen, bereitete dem neuen Königspaar einen prachtvollen Empfang. Im Gefolge von König und Königin das Throngefolge, welches sich zusammensetzte aus: Ralf Steggemann und Tina Dücker, Stefan und Simone Schulze Icking, Klaus Schulze Icking und Nicole Hülscher, Christian und Nicole Wulf, Andre und Yvonne Thiemann, Andre und Nicole Tacke, Uwe und Sigrid Heinz, Franz und Britta Tenbründel, Hubertus und Andrea Claushues, Maik und Sandra Hesselbarth, Andreas und Sarah Volmer, Gregor Schulze Icking und Madelene Schlettert, Markus und Jessica Steggemann, Thomas und Doris Gräwers sowie Jens Testrote und Brigitte Schulze Icking.

Abschluss beim Ball

Einen weiteres Highlight hielten die St. Liudger-Schützen für ihre Majestäten mit ihrer zackigen Parade und dem Fahnenschlag bereit, bevor das Schützenbataillon unter den Klängen der Wiesentaler und des KG-Spielmannszuges über die Hölderlinstraße und den Schützenweg ins Festzelt zogen, wo mit dem Krönungsball die "Wessendorfer Festtage" ihren stimmungsvollen Abschluss fanden. In den Tanzpausen nutzten Abordnungen die Chance, dem Königspaar sowie dem Throngefolge zu gratulieren. 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt