Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

, 05.11.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

400 Euro für die Hospizarbeit

Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

400 Euro hat der Werkstattleiter der ehrenamtlichen Fahrradwerkstatt Stadtlohn kürzlich an das Elisabeth-Hospiz übergeben. „Durch die vierjährige Arbeit und der zahlreichen Fahrradspenden der Bevölkerung blieb immer ein wenig Geld übrig, das wir nun gerne spenden möchten“, so Ingo Resing und Heinrich Geuking. Damit die weiterhin nötige Arbeit für die in Stadtlohn wohnhaften Bedürftigen gewährleistet ist, bitten die Freiwilligen erneut darum, Fahrräder an der Werkstatt (Uferstraße 29; Freitags von 15-18 Uhr) abzugeben. © Privat

Tage der religiösen Orientierung

Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

Mit ihren Stufenleitern Caroline Bröckerhoff und Thomas Oelerich sowie weiteren Lehrkräften des Geschwister-Scholl-Gymnasiums hatten sich 88 Schüler zur Jugendburg Gemen aufgemacht. Sie verbrachten dort traditionsgemäß im ersten Halbjahr der Einführungsphase drei „Tage der religiösen Orientierung“ . Im Mittelpunkt stand die Beschäftigung mit der eigenen Identität und der persönlichen Zukunft – aber auch das Miteinander in der Jahrgangsstufe. © Privat

Fahrt zum Webereimuseum

Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

Einmal im Jahr machen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Johannes-Lädchens und die Näherinnen aus dem Textil-Studio der Johannesschule in Stadtlohn auf den Weg, um neue Anregungen für die Fertigung im textilen Bereich zu bekommen. In diesem Jahr ging es nach Bocholt in die Weberei des LWL-Industriemuseums. Die informative und beeindruckende Führung stand unter der Leitung von Henny Wegener und Arno Sendner. Ein weiterer Höhepunkt für die Mitarbeiter aus dem Johannes-Lädchen waren die Textilien, Läufer, Schürzen, Handtücher, Taschen, Servietten und Stoffe als Meterware im Verkaufsladen des Museums. Erst als es hieß „Bus fährt“ , konnten sich die Stadtlohner Museumsbesucher von den Bocholter Stoffen und Textilien mit einer gefüllten Textiltasche in der Hand vom Textilmuseum trennen. © Privat

Familie Oing trifft sich in Büren

Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

Zum ersten Mal trafen sich die Geschwister der Familie Oing mit all ihren Kindern, Schwiegerkindern, Nichten, Neffen, Enkeln und Anhang. So kamen ganze 91 Familienangehörige bei schönstem Wetter im Landgut-Hotel Ritter in Büren zusammen. Den Nachmittag genossen alle mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Nach einem großartigen Büfett eröffnete eine Nichte, die am Tag zuvor noch ihre Silberhochzeit gefeiert hatte, den Tanz. Es gab eine Menge zu erzählen - einige hatten sich viele Jahre nicht mehr gesehen und viele haben sich erst dort kennengelernt. Bis in den Morgen hat die große Familie gefeiert. © Privat

Mit dem Pferd in den Herbst

Wir sind Stadtlohn: Familientreffen, Spende fürs Hospiz und Pferdespaß

In den Herbstferien hat die Johannes-Reithalle drei Ferienmaßnahmen mit 42 Kindern unter dem Motto „Mit dem Pferd in den Herbst“ durchgeführt. Unter der Leitung von Freya Mels, Stefanie Schöttler und Anne Heermann standen unter anderem Reiterspiele, Ausritte und ein Geschicklichkeitsparcours auf dem Programm.. „Ich komme im nächsten Jahr wieder. Das war toll mit den Pferden!“, so das Fazit einer Teilnehmerin. © Privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Party im Park Stadtlohn

Viele Fotos: Die „Party im Park“ holte die 80er- und 90er-Jahre zurück in den Losbergpark