Wir sind Stadtlohn: fleißige Leser, aktive Senioren und Grundschüler zu Besuch

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Stadtlohn

09.02.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Viele Aktivitäten im Seniorenheim

Das Ehrenamtsteam hat sich zur Jahresplanung im St. Josef Senioren- und Pflegeheim getroffen. Eine Wallfahrt, Schützenfest, „Hochtiet in’t Münsterland“, die bayrische Woche, ein Weinfest und erstmalig ein Flohmarkt und ein Tag der offenen Tür sind für das laufende Jahr geplant und werden mit viel Freude vorbereitet.

Das Ehrenamtsteam hat sich zur Jahresplanung im St. Josef Senioren- und Pflegeheim getroffen. Eine Wallfahrt, Schützenfest, „Hochtiet in’t Münsterland“, die bayrische Woche, ein Weinfest und erstmalig ein Flohmarkt und ein Tag der offenen Tür sind für das laufende Jahr geplant und werden mit viel Freude vorbereitet. © privat

Zertifikate für fleißige Leser

Die stellvertretende Schulleiterin Birgit Prangenberg hat 43 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Würdigung ihrer außerunterrichtlichen Lesezeit geehrt. Passend zur Zeugnisausgabe wurde die freiwillige Teilnahme am Sommerleseclub der Bücherei St. Otger sowie der Stadtbücherei St. Pankratius Gescher in den Mittelpunkt einer Veranstaltung gestellt, bei der die Schüler von Klasse 5 bis 12 ein Lesezeichen und ein Zertifikat erhielten.

Die stellvertretende Schulleiterin Birgit Prangenberg hat 43 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Würdigung ihrer außerunterrichtlichen Lesezeit geehrt. Passend zur Zeugnisausgabe wurde die freiwillige Teilnahme am Sommerleseclub der Bücherei St. Otger sowie der Stadtbücherei St. Pankratius Gescher in den Mittelpunkt einer Veranstaltung gestellt, bei der die Schüler von Klasse 5 bis 12 ein Lesezeichen und ein Zertifikat erhielten. © privat

Musikalischer Abend für guten Zweck

Die Stadtlohner Jörg Hessling und Matthias Olbers hatten eine gute Idee: Unter dem Motto „Zusammen für die gute Sache“ organisierten sie einen musikalischen Abend, für den ein Freund die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. Im Dezember war es soweit: Die beiden Bands „Curbdriver“ und „Los Cincos Felices Cuatro“ begeisterten ein großes Publikum in den Räumen der Firma Niltop Fliesen in Stadtlohn. Die beiden Organisatoren übergaben nun Spenden in Höhe von je 500 Euro an Rieke Liesmann vom Hospiz in Stadtlohn und Rob Holtschlag vom Verein „Aktion Kind“. Die Freude über die gelungene Aktion war bei allen Beteiligten groß.

Die Stadtlohner Jörg Hessling und Matthias Olbers hatten eine gute Idee: Unter dem Motto „Zusammen für die gute Sache“ organisierten sie einen musikalischen Abend, für den ein Freund die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. Im Dezember war es soweit: Die beiden Bands „Curbdriver“ und „Los Cincos Felices Cuatro“ begeisterten ein großes Publikum in den Räumen der Firma Niltop Fliesen in Stadtlohn. Die beiden Organisatoren übergaben nun Spenden in Höhe von je 500 Euro an Rieke Liesmann vom Hospiz in Stadtlohn und Rob Holtschlag vom Verein „Aktion Kind“. Die Freude über die gelungene Aktion war bei allen Beteiligten groß. © privat

14.000 Euro für Partnerprojekt

Knapp 40 Mitarbeiterdes K-Punkts trafen sich zur Mitgliederversammlung im Otgerus-Haus. Daniel Enxing lobte die Ehrenamtlichen, die 2019 dafür gesorgt haben, dass der K-Punkt und der Weltladen an fast allen Werktagen offen gehalten werden konnte. Doris Frechen berichtetet von den Aktionen, die zugunsten der „Kleinen Schule Sonnenstrahl“ durchgeführt wurden. Dem Partnerprojekt in der Dominikanischen Republik wurden 2019 insgesamt 14.000 Euro überwiesen.

Knapp 40 Mitarbeiterdes K-Punkts trafen sich zur Mitgliederversammlung im Otgerus-Haus. Daniel Enxing lobte die Ehrenamtlichen, die 2019 dafür gesorgt haben, dass der K-Punkt und der Weltladen an fast allen Werktagen offen gehalten werden konnte. Doris Frechen berichtetet von den Aktionen, die zugunsten der „Kleinen Schule Sonnenstrahl“ durchgeführt wurden. Dem Partnerprojekt in der Dominikanischen Republik wurden 2019 insgesamt 14.000 Euro überwiesen. © privat

Sprachprüfungen im Gymnasium

41 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums legten Sprachprüfungen in Französisch ab, um das sogenannte DELF-Diplom zu erhalten. Dieses wird vom französischen Bildungsministerium vergeben und ermöglicht den jungen Menschen einen zusätzlichen Nachweis über Kenntnisse der französischen Sprache. Die Zertifikate, die das Institut français in Köln ausstellt, können bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz oder einen Studienplatz hilfreich sein. Das GSG unterstützt die Vorbereitung durch Französischunterricht und zusätzliche AGs.

41 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums legten Sprachprüfungen in Französisch ab, um das sogenannte DELF-Diplom zu erhalten. Dieses wird vom französischen Bildungsministerium vergeben und ermöglicht den jungen Menschen einen zusätzlichen Nachweis über Kenntnisse der französischen Sprache. Die Zertifikate, die das Institut français in Köln ausstellt, können bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz oder einen Studienplatz hilfreich sein. Das GSG unterstützt die Vorbereitung durch Französischunterricht und zusätzliche AGs. © privat

Viertklässler besuchen Herta-Lebenstein-Realschule

Zum Tag der Naturwissenschaften hatte die Herta-Lebenstein-Realschule aufgerufen und viele Viertklässler aus den umliegenden Grundschulen folgten der Einladung. Hier konnten sie in den Bereichen Technik, Biologie, Chemie, Physik und Robotik selbstständig kleine Experimente durchführen und die neuen Fächer an der weiterführenden Schule kennenlernen. Betreut wurden sie nicht nur von den Fachlehrern, sondern vor allem von älteren Schülern, die sich begeistert auf die Rolle als Assistenten stürzten.

Zum Tag der Naturwissenschaften hatte die Herta-Lebenstein-Realschule aufgerufen und viele Viertklässler aus den umliegenden Grundschulen folgten der Einladung. Hier konnten sie in den Bereichen Technik, Biologie, Chemie, Physik und Robotik selbstständig kleine Experimente durchführen und die neuen Fächer an der weiterführenden Schule kennenlernen. Betreut wurden sie nicht nur von den Fachlehrern, sondern vor allem von älteren Schülern, die sich begeistert auf die Rolle als Assistenten stürzten. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt