Bereit für Kundschaft im Hundesalon Fellkrönung: Sandra Peters mit Hund Cooper. © Laura Schulz-Gahmen
Geschäfts-Öffnung

Hundesalon-Eröffnung: Waschen, trimmen – föhnen in der Fellkrönung

Viele Läden haben noch mit den Folgen der Coronakrise zu kämpfen. Eine Frau ist mutig und eröffnet einfach mal einen Hundesalon. Sie hat mit 49 Jahren spontan nochmal die Schulbank gedrückt.

Oft kommt es eben doch ganz anders als man dachte. Als Disponentin einer Baumaschinenfirma arbeitete Sandra Peters (49) viele Jahre lang. Aber das war nicht das Richtige für sie.

Und nun? Noch bis zur Rente weitermachen? Nein, hat sich die 49-Jährige gedacht. Hinzu kam, dass sie im Februar versuchte einen Termin in einem Hundesalon zu bekommen, um Ben, den damals knapp 16 Jahre alten Hund trimmen zu lassen. „Es war alles ausgebucht“, erinnert sich Sandra Peters.

Von der Idee direkt in die Groomer-Academy

So entstand die Idee, einen eigenen Salon zu eröffnen. Aber einfach so wollte sie das auch nicht. Sie wollte das was sie beruflich machen möchte auch wirklich gelernt haben. Gesagt – getan. Sie drückte noch einmal die Schulbank und zwar in einem eigentlich dreimonatigen Kurs auf der „Groomer-Academy in Castrop Rauxel. Denn so heißen gelernte Hundefriseure: Groomer.

Allerdings kam dann das Coronavirus dazwischen. Statt drei Monate zu pauken, hat Sandra Peters den Lernplan mit Einzelunterricht innerhalb eines Monats durchgezogen – inklusive Sonn- und Feiertagen.

Cooper ist immer mit dabei

Vor wenigen Wochen musste Ben eingeschläfert werden. Aber Kunden und Hundekumpels müssen nicht auf tierische Unterstützung verzichten. Cooper ist 16 Wochen alt und lebt seit einiger Zeit im Haushalt der Familie Peters. Er ist Ansprechpartner Nummer eins für die Fellknäule im Hundesalon Fellkrönung.

Statt Geschäftsaufgabe gibt es zur Abwechselung mal eine Geschäftseröffnung.
Statt Geschäftsaufgabe gibt es zur Abwechselung mal eine Geschäftseröffnung. © Laura Schulz-Gahmen © Laura Schulz-Gahmen

Bevor der Salon öffnet, hat sich Cooper aber noch von Ben erziehen lassen, damit Sandra Peters den Welpen auch mit zur Arbeit nehmen kann. „Es war immer mein Traum und jetzt mit 49 Jahren habe ich ihn mir tatsächlich noch erfüllt“, sagt Sandra Peters und freut sich auf die Eröffnung ihres Salons.

Ladenlokal passt perfekt

Geplant hatte die Groomerin eigentlich, den Salon entweder im Keller oder in einer Art erweiterte Gartenlaube zu eröffnen, „aber das hätte nicht sehr professionell gewirkt“, gesteht sie. Umso glücklicher war sie, als sie plötzlich eine Anzeige auf einem Immobilienportal gefunden hat. Es habe sofort gepasst und auch die Vermieter, ein Ehepaar, dem der Bauernhof hinter dem Salon gehört, seien wirklich nett. „Ich müsse erst Miete zahle, wenn ich wirklich ‚eingezogen bin‘, sagt Sandra Peters.

Jetzt fehlen also nur noch die Kunden. Allerdings, auf die Frage, ob sich schon Kunden angemeldet haben, kommt von Sandra Peters ein deutliches: „Ja!.“

Eröffnung des Salons Fellkrönung

Am Dienstag, 16. Juni, eröffnet der Hundesalon Fellkrönung in der Reichsstraße 76 in Schwerte-Westhofen. Ab 10 Uhr können Kunden ihre besten Freunde dort verwöhnen lassen. Termine gibt es nur nach telefonischer Terminvergabe unter Tel. 0176 87848880.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.