424.000 Euro für neuen Radweg und Kreisverkehr

Knotenpunkt wird ausgebaut

SÜDLOHN Die Bezirksregierung Münster hat dem Kreis Borken 424.000 Euro für einen neuen Radweg und einen Kreisverkehr in Südlohn bewilligt.

02.10.2009, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Flickenteppich: Die Eschlohner Straße in Südlohn.

Ein Flickenteppich: Die Eschlohner Straße in Südlohn.

Im Mai 2007 hatte der Rat die Verwaltung beauftragt, eine Erneuerung der Fahrbahn und die Einrichtung eines Minikreisels zu beantragen. Nun also fließt das Geld vom Land sowie vom Kreis und der Gemeinde, die jeweils 20 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben – also jeweils 140 000 Euro – tragen müssen. 60 Prozent trägt mit den nun bewilligten 424 000 Euro das Land. Die Gemeinde nutzt die Erneuerungsarbeiten für eine Kananerneuerung: Wenn das 550 Meter lange Stück der Eschlohner Straße saniert wird, werden gleichzeitig neue Rohre verlegt. Kosten: 290 000 Euro. In Absprache mit den Anliegern sei besprochen worden, dass die Ausschreibung zwar im November erfolgen solle, die Durchführung der Bauarbeiten aber erst Anfang nächsten Jahres starten sollten, so Herbert Schlottbom von der Gemeinde gegenüber der Münsterland Zeitung.. Eine Winterbaustelle sollte vermieden werden.  pd/ewa

Lesen Sie jetzt