72-jähriger Südlohner bei Verkehrsunfall in Gescher tödlich verunglückt

Verkehrsunfall

Bei einem Unfall in Gescher ist ein Südlohner am Sonntag lebensgefährlich verletzt worden. Am Montag teilte die Polizei mit, dass der 72-Jährige an den schweren Verletzungen gestorben ist.

Südlohn

01.03.2021, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einem Rettungshubschrauber war der Südlohner am Sonntag ins Krankenhaus geflogen worden (Symbolbild). Am Montag erlag der 72-Jährige seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Mit einem Rettungshubschrauber war der Südlohner am Sonntag ins Krankenhaus geflogen worden (Symbolbild). Am Montag erlag der 72-Jährige seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. © Britta Linnhoff (A)

Ein 72-jähriger Südlohner ist am Montag an den Folgen seiner schweren Verletzungen verstorben, die er sich am Sonntag bei einem Verkehrsunfall zugezogen hatte. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Zu dem schweren Verkehrsunfall war es am Sonntag (28. Februar) gegen 14.30 Uhr gekommen. Nach Angaben der Polizei befuhr der 72-jährige Südlohner mit seinem Motorrad die K6 (Franz-Josef-Straße) in Richtung Gescher. Zeitgleich befuhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Mülheim die L608 in Richtung Velen.

Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Jetzt lesen

Der Pkw-Fahrer und seine 20-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Kreuzung gesperrt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt