Abgesagt: Kein Weihnachtsmarkt in Südlohn, kein Adventstreff in Oeding

Coronavirus in Südlohn

Die steigende Zahl an Corona-Infektionen im Kreis Borken und den Niederlanden ließen wohl keine andere Wahl: Die Gemeinde Südlohn veröffentlichte am Freitag, dass die Weihnachtsmärkte ausfallen.

Südlohn

, 16.10.2020, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Bild aus dem Jahr 2019: Dekoratives für Zuhause gab es reichlich auf dem Weihnachtsmarkt in Südlohn zu erstehen. 2020 wird es keinen Weihnachtsmarkt in Südlohn und keinen Adventstreff in Oeding geben.

Ein Bild aus dem Jahr 2019: Dekoratives für Zuhause gab es reichlich auf dem Weihnachtsmarkt in Südlohn zu erstehen. 2020 wird es keinen Weihnachtsmarkt in Südlohn und keinen Adventstreff in Oeding geben. © Anne Winter-Weckenbrock

Kein Adventstreff in Oeding, kein Weihnachtsmarkt in Südlohn: Die Gemeinde Südlohn teilte am Freitagnachmittag mit, dass beide Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden werden. „Aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie“, heißt es auf der Facebookseite der Gemeinde.

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Kreis Borken hatte am Freitagmorgen die Zahl 35 überschritten, die benachbarten Provinzen der Niederlande hat das Robert-Koch-Institut schon Anfang Oktober zu Risikogebieten erklärt.

Behördliche Verordnungen und hohe Auflagen sind der Grund

„Aufgrund der behördlichen Verordnungen und hohen Auflagen sehen die Veranstalter keine andere Möglichkeit“, hießt es in der kurzen Pressemitteilung. Die Veranstalter hätten sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und hofften auf Verständnis, heißt es weiter.

Die Entscheidung trifft nicht nur die örtlichen Gastronomen, sondern auch viele Vereine und Verbände, die traditionell die Märkte nutzen, um mit besonderen Angeboten die Kassen für die eigene Jugendarbeit aufzubessern oder für den guten Zweck zu sammeln.

Hier ein Rückblick auf die Märkte im Jahr 2019:

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt