Die letzten Mauern des Dorfkrugs wurden in den vergangenen Tagen eingerissen. Die Traditionsgaststätte ist damit endgültig Geschichte. © Michael Schley
Traditionsgaststätte

Abriss komplett: Dorfkrug in Oedings Mitte ist nun endgültig Geschichte

Seit Mitte Juni dauerten die Abrissarbeiten am Dorfkrug in Oeding. Am Freitag riss ein Baggerarm nun auch die letzten Mauern der Traditionsgaststätte ein. Nebenan wird bereits gebaut.

Nun ist der Dorfkrug in Oeding endgültig Geschichte: Am Freitag (13.08.) hat ein Bagger auch die letzten Mauern der Traditionsgaststätte eingerissen. Zwei Monate haben die Abbrucharbeiten damit gedauert. „Das liegt letztlich in den Händen des Bauherrn“, erklärt Bauamtsleiter Dirk Vahlmann. Der Investor habe schließlich auch drei Jahre Zeit, das geplante Projekt umzusetzen.

Mit dem Abriss geht nun eine Tradition zu Ende, die seit rund 1750 gewachsen war. Viele Wirte führten hinter der Theke Regie, viele Anekdoten schrieb die Geschichte. Die Stelle der Kneipe wird künftig ein Mehrfamilienhaus einnehmen, die entsprechende Baugenehmigung liegt vor, bestätigt Bauamtsleiter Dirk Vahlmann.

Wohn- und Geschäftshaus wird bereits gebaut

Schon etwas weiter ist man in unmittelbarer Nähe: Dort wurde bekanntlich auch die ehemalige Spielhalle, Standort des früheren Pubs, abgerissen. Ein weiterer Bauherr plant dort ein Haus mit Geschäftsnutzung im Erdgeschoss sowie Etagenwohnungen darüber. Nicht nur ein Kran deutet darauf hin, dass die Umsetzung des Projektes schon im Gange ist.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.