Andreas Hying schießt den Vogel ab

St. Jakobischützenverein Oeding

Der neue Schützenkönig der Jakobi-Schützen heißt Andreas Hying. Er regiert im kommenden Schützenjahr gemeinsam mit seiner Königin Ilka Hoeper.

OEDING

von Von Georg Beining

, 01.08.2011, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Hying schießt den Vogel ab

Das Regentenpaar der St. Jakobi-Schützen Oeding, Andreas Hying und Ilka Höper ,mit seinem Throngefolge.

Und es war eine äußerst spannende Angelegenheit, bis um 13.41 Uhr mit dem 275. Schuss die letzten Reste des Vogels von seiner Stange an der Jakobihalle zur Erde segelten. Für diesen Krimi mit Herzschlag-Finale hatten drei Akteure gesorgt, von denen jeder das Schießen für sich hätte entscheiden können: Andreas Hying, der spätere König, der sich um die Zermürbung des hölzernen Federviehs sehr verdient gemacht hatte, außerdem Maik Bednarz und Dirk Vahlenkamp. So spannend dieses Finale war, so kurios geriet der Auftakt zum diesjährigen Vogelschießen: Es begann mit einer rund einstündigen Verzögerung. Was war geschehen? Als am gestrigen Montagmorgen der bis dato amtierende König Bernd Schüring zum Vogelschießen ausgeholt werden sollte, musste die Abordnung der Jakobi-Schützen feststellen, dass das Objekt der Begierde - also der neue Vogel, hoch oben am Kran auf dem Baugrundstück gegenüber von Schürings Werkstatt an der Burloer Straße seine Kreise im lauen Sommerwind drehte. Fakt war, dass ein Mitglied des amtierenden Throns dafür gesorgt hatte - offenbar, um damit seine Regentschaft noch ein wenig zu verlängern. Denn das Bedienungskabel für den Kran blieb zunächst verschwunden. Erst, nachdem das wieder aufgetaucht war, konnte der Vogel geborgen und im Triumphzug zur Vogelstange gebracht werden. Ob diese Geschichte ein Nachspiel haben wird, war nicht zu erfahren. Dafür stand nach dem Schießen der neue Thron sehr schnell fest. Er besteht aus Michael Hoeper mit Gila Hying, Thomas Ring mit Anne Terschluse, Ewald Terschluse mit Anke Ring, Frank Bischop mit Andrea Schoofs und Leo Schoofs mit Heike Bischop. Und die Kran-Aktion soll am Montagabend auf dem rauschenden Krönungsball in der Jakobihalle gelegentlich auch noch Thema gewesen sein. 

Lesen Sie jetzt