Auf dem Rott: Bebauungsplan auf den Weg gebracht

Neues Rahmenkonzept

"Wir setzen Eckpunkte, um unliebsame Überraschungen zu verhindern." So hat Bürgermeister Christian Vedder in der jüngsten Ratssitzung die geplante Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich Winterswyker Straße/Auf dem Rott begründet.

SÜDLOHN

, 29.09.2014, 18:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dachdecker arbeiten in einem Baugebiet in Schwerin an einem Eigenheim. Foto: Jens Büttner/Archiv

Dachdecker arbeiten in einem Baugebiet in Schwerin an einem Eigenheim. Foto: Jens Büttner/Archiv

Mit Bebauungsplänen regelt die Gemeinde für bestimmte Bereiche rechtlich verbindlich die Art und Weise der möglichen Bebauung. Die strategischen Ziele aber werden im städtebaulichen Entwicklungskonzept festgelegt: für Wohnen und Gewerbe sowie die Ortsmitten. Das derzeit gültige Entwicklungskonzept für Südlohn und Oeding ist allerdings schon elf Jahre alt. Zu alt, meinte der Vorsitzende der Grünen-Fraktion, Maik van de Sand in der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses. Das Konzept von 2003 sei in vielen Aspekten „vollkommen überholt und nicht einmal mehr das Papier wert, auf dem es steht“. Van de Sand nannte beispielhaft die neue Streckenführung der B 70, den neuen Regionalplan und Projekte, die der Rat bereits umgesetzt habe.

„Es ist aber wichtig, dass es ein solches richtungsweisendes Konzept gibt, mit dem man die Zukunft unserer Gemeinde weiterentwickeln kann“, so der Grüne – und stieß damit auf offene Ohren bei den anderen Parteien. Sein Antrag, 2015 Haushaltsmittel für die Aktualisierung und Fortschreibung des städtebaulichen Entwicklungskonzepts durch ein Fachbüro einzuplanen, fand einhellige Zustimmung. Jetzt muss der Rat darüber noch befinden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt