Da sie im sogenannten „Dichterviertel“ liege, sei die Verbindung der Wagenfeldstraße zum Dichter Karl Wagenfeld eindeutig. Aufgrund des erwiesenen Nazi-Hintergrundes des Namensgebers, sollte der Rat beraten, ob eine Umbenennung wie zum Beispiel in Münster nicht zeitgemäß sei. Die Fraktionen regten eine Alternative an, der auch Ahaus schon gefolgt war.
Da sie im sogenannten „Dichterviertel“ liege, sei die Verbindung der Wagenfeldstraße zum Dichter Karl Wagenfeld eindeutig. Aufgrund des erwiesenen Nazi-Hintergrundes des Namensgebers, sollte der Rat beraten, ob eine Umbenennung wie zum Beispiel in Münster nicht zeitgemäß sei. Die Fraktionen regten eine Alternative an, der auch Ahaus schon gefolgt war. © Markus Gehring
Wagenfeldstraße

Dichter mit Nazi-Hintergrund: Soll Wagenfeldstraße umbenannt werden?

Münster hat die Wagenfeldstraße wegen des erwiesenen Nazi-Hintergrundes von Dichter Karl Wagenfeld umbenannt. Sollte Südlohn folgen? Die Wahl fiel auf eine andere Alternative. Wie in Ahaus.

Die Rolle des Dichters Karl Wagenfeld im Nationalsozialismus gilt als umstritten. Die SPD-Fraktion ist davon überzeugt, dass man diese nicht mehr nur als „umstritten“ bezeichnen kann. Es gebe schließlich konkrete Belege. Entsprechend möge die Verwaltung der Gemeinde Südlohn prüfen, ob der Name Wagenfeldstraße im Ortsteil Oeding „noch zeitgemäß ist oder gegebenenfalls umbenannt werden sollte“. Mit diesem Antrag beschäftigte sich der Rat am Mittwoch, letztlich wurde der Verwaltung ein alternativer Auftrag erteilt.

Münster benennt um, Ahaus bringt Hinweistafeln an

WSO: Viele Namensgeber haben „gewisse Historie“

Bürgermeister nimmt Arbeitsauftrag mit

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.