Dieter Doods (53) hätte den Kampf gegen das Coronavirus fast verloren

Sandra und Dieter Doods haben die Infektion mit dem Coronavirus gut überstanden. Die sorgenvollen Tage liegen hinter ihnen. „Das möchte ich nicht noch einmal durchmachen“, sagt sie. © Stephan Rape
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

„Waren viel zu viele Tiere da“: Überfüllter Stall sorgt für Ärger – aber anders als gedacht

Streit in Stadtlohn um SVS-Fusion mit Stadtwerken Ahaus: Ausverkauf oder Zukunftssicherung?

Registrierungsaktion gestartet: Ole aus Heiden sucht einen Stammzellenspender

Vier von fünf Familienmitgliedern sind inzwischen negativ getestet

Dieter Doods erleidet einen schweren Verlauf

Zustand verschlechterte sich stündlich

Nur kurze Gespräche via Whatsapp waren möglich

Nach negativem Test direkt nach Hause

Schweißgebadet nach einer kurzen Runde mit dem Hund

Sandra Doods sieht Lockerung skeptisch

Quarantäne gut überstanden und enger zusammengerückt

Riesige Dankbarkeit für Hilfsbereitschaft