Drei Chöre im Konzert vereint

Jakobus-Kirche Oeding

Drei in der Musikrichtung unterschiedliche Chöre beim Konzert vereint – ein eher seltenes Ereignis. Am Sonntag war dies zu erleben bei einem Gemeinschaftskonzert der besonderen Art, mit dem das Jubiläum „100 Jahre St.-Jakobus-Kirche“ in Oeding seinen Abschluss fand.

OEDING

10.10.2011, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Gemeinschaftskonzert erfreute in der Oedinger Kirche.

Das Gemeinschaftskonzert erfreute in der Oedinger Kirche.

Der Cäcilienchor (Kirchenchor) unter Leitung von Hildegard Beckmann, der Musikkreis „Musica et Altera“ (moderne geistliche Musik) unter Leitung von Silvia Honisch und der Gospelchor „Sound & Soul“ unter Leitung von Udo Hotten – alles in Oeding ansässige Chöre – sorgten für ein volles Haus mit genauso unterschiedlichen Gästen. Gemeinsam vorgetragen wurde Mozarts „Hymne“ (bearbeitet von Ludger Niehaus). Im Anschluss traten die Chöre nacheinander alleine auf. Der Schluss bildete ein gemeinsam vorgetragenes Segenslied. Kräftiger Beifall, stehende Ovationen und ein Spendenerlös von 764 Euro zugunsten der St.-Jakobus-Kirche waren das Resultat dieses gelungenen, von Joachim Niehaus initiierten Gemeinschaftskonzertes, das – so ist die Reaktion der Gäste zu deuten – hoffentlich nicht das letzte gewesen ist.

Lesen Sie jetzt