Bildergalerie

Erster Schultag im Neubau der Vitusschule

Der erste Schultag im Neubau der St.-Vitus-Schule wurde wegen der Corona-Pandemie nicht groß gefeiert. Aber so feierlich, wie es eben ging: Mit Musik, Seifenblasen und einem durchgeschnittenen Band. Dann ging es zum ersten Mal zum Unterricht in die neuen Klassenräume.
09.11.2020
/
Dort, wo noch die Container stehen und bald wieder mehr Schulhofplatz ist, sammelten sich die Kinder und Lehrkräfte und zogen von dort klassenweise einmal ums Gebäude zum Eingang in den Neubau.© Anne Winter-Weckenbrock
Die Klassensprecher durften das vor den Eingang gespannte Band durchschneiden – dann war der Weg frei auf dem Weg in die neuen Klassenzimmer. © Anne Winter-Weckenbrock
Vor dem Eingang zum Neubauversammelten sich die 207 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkäfte und sahen zu, wie die Klassensprecher zusammen das Flatterband vor der Eingangstür durchschnitten.© Anne Winter-Weckenbrock
Der Eingangsbereich und das Foyer des Neubaus der St.-Vitus-Grundschule waren mit Luftballons und Girlanden geschmückt für den "ersten Schultag".© Anne Winter-Weckenbrock
Die Schülerinnen und Schüler der St.-Vitus-Grundschule genossen den Moment: Sie zogen klassenweise durch das Foyer in ihre neuen Klassenräume ein. Dazu wurde feierliche Musik abgespielt und Seifenblasen gaben dem Ganzen noch mehr Atmosphäre.© Anne Winter-Weckenbrock
Die Schülerinnen und Schüler der St.-Vitus-Grundschule genossen den Moment: Sie zogen klassenweise durch das Foyer in ihre neuen Klassenräume ein. Dazu wurde feierliche Musik abgespielt und Seifenblasen gaben dem Ganzen noch mehr Atmosphäre.© Anne Winter-Weckenbrock
Die Schülerinnen und Schüler der St.-Vitus-Grundschule genossen den Moment: Sie zogen klassenweise durch das Foyer in ihre neuen Klassenräume ein. Dazu wurde feierliche Musik abgespielt und Seifenblasen gaben dem Ganzen noch mehr Atmosphäre.© Anne Winter-Weckenbrock
Die Schülerinnen und Schüler der St.-Vitus-Grundschule genossen den Moment: Sie zogen klassenweise durch das Foyer in ihre neuen Klassenräume ein. Dazu wurde feierliche Musik abgespielt und Seifenblasen gaben dem Ganzen noch mehr Atmosphäre.© Anne Winter-Weckenbrock
Die offene Tür der Klasse 2 b erlaubt einen Blick in den Raum, bevor die Kinder ihre Plätze eingenommen haben. An der Tür stehen motivierende Sprüche und Regeln des Miteinanders.© Anne Winter-Weckenbrock
Jedes Kind hat in seiner Klasse ein Fach für den Tornister und hinausziehbare Laden, die es mit den notwendigen Materialien an den Platz nehmen kann.© Anne Winter-Weckenbrock
Im Flur sind die Garderoben – dort können Kinder auch Hausschuhe anziehen. Viele nutzen das.© Anne Winter-Weckenbrock
Im Neubau der St.-Vitus-Schule können wegen des bestehenden Brandschutzes auch die Flure komplett mitgenutzt werden. So sind dort unter anderem gemütliche Leseecken mit Decken und Kissen eingerichtet worden.© Anne Winter-Weckenbrock
Mareike Wensing, Klassenlehrerin der 2b, hatte für die Deutschstunde eine Lesespur vorbereitet. Das Bild dazu erschien auf dem Digiboard, der für die Vitusschüler neuen digitalen Tafel.© Anne Winter-Weckenbrock
Der Hausmeister hatte Grüße ausgerichtet.© Anne Winter-Weckenbrock
© Anne Winter-Weckenbrock
"Willkommen" hatte Klassenlehrerin Mareike Wensing am ersten Schultag im neuen Klassenraum an die digitale Tafel geschrieben.© Anne Winter-Weckenbrock
Der Tagesplan hängt neben dem Waschbecken: Dort sehen die Kinder, was genau sie am Schultag an ihren Tischen brauchen und können den Rest in den Regalen stehen lassen.© Anne Winter-Weckenbrock
Stofftier "Fridolin" ist das Tier der "Froschklasse" 2b der St.-Vitus-Grundschule.© Anne Winter-Weckenbrock
Der Eingangsbereich und das Foyer des Neubaus der St.-Vitus-Grundschule waren mit Luftballons und Girlanden geschmückt für den "ersten Schultag".© Anne Winter-Weckenbrock