Feuerwehr eilt zu brennender Hecke an der Friedhofstraße

Feueralarm

Eine brennende Hecke auf der Friedhofstraße hat am Freitagmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die Mitglieder des Löschzugs hatten die Flammen allerdings schnell unter Kontrolle.

Südlohn

, 12.06.2020, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr hatte das Feuer an der Friedhofstraße schnell unter Kontrolle.

Die Feuerwehr hatte das Feuer an der Friedhofstraße schnell unter Kontrolle. © Bernd Schlusemann

Der Feueralarm hat am Freitag die Ruhe am Brückentag gestört. Kurz vor 15 Uhr standen an der Friedhofstraße mehrere Meter einer Koniferenhecke lichterloh in Flammen.

Durch einen kurzen Löschangriff konnten die Mitglieder des Südlohner Löschzugs der Freiwilligen Feuerwehr die Flammen löschen. Die Flammen waren bereits gelöscht, bevor alle Feuerwehrleute an der Einsatzstelle eingetroffen waren.

Der Einsatz der Feuerwehr an der Friedhofstraße lockte etliche Nachbarn an. Nach wenigen Minuten konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Der Einsatz der Feuerwehr an der Friedhofstraße lockte etliche Nachbarn an. Nach wenigen Minuten konnte die Feuerwehr wieder abrücken. © Bernd Schlusemann

Auch etliche Nachbarn beobachteten den Feuerwehreinsatz aus nächster Nähe. Offizielle Angaben zur Brandursache oder zur Höhe des Schadens gab es am Freitagmittag noch nicht.

Jetzt lesen

Für Einsatzleiter Hendrik Tenk von der Freiwilligen Feuerwehr Südlohn war es eher ein kleiner Einsatz. „Das war schnell gelöscht, die Rauchentwicklung war aber tatsächlich enorm“, erklärt er.

Nachbarn hätten mit einem Gartenschlauch versucht, Schlimmeres zu verhindern. „Damit konnten sie die Flammen ein bisschen eingrenzen“, sagt er. „Löschen kann man so ein Feuer mit so wenig Wasser aber nicht.“

Bei der aktuellen Trockenheit komme es immer wieder zu Heckenbränden. „Da reicht schon ein kleiner Funke“, fügt er hinzu. Umso schlimmer sei es, wenn Gartenbesitzer mit Gasbrennern Unkraut verbrennen wollen. „Das sollte man im Moment einfach lassen“, erklärt Hendrik Tenk. Schon ein kleines Glutnest oder etwas verwehtes Gas könne eine Hecke binnen Sekunden in Brand setzen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt