Feuerwehrleute proben für den Ernstfall

Übung geheim gehalten

Es war eine besondere Härteprüfung für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Schwerpunkt der Herbstübung war die Wasserversorgung über lange Strecken.

Südlohn

, 12.11.2017, 18:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Menschenrettung, auch das wurde von den Südlohner Feuerwehrleuten bei der Herbstübung geprobt.

Menschenrettung, auch das wurde von den Südlohner Feuerwehrleuten bei der Herbstübung geprobt.

Vorweg: „Einsatzziel und –zweck wurden voll erfüllt“, fasste Feuerwehrleiter Udo Bußkamp nach intensiven 75 Minuten die Übung zusammen. Die Wasserversorgung „lange Wegstrecke“ war eine Aufgabe bei der Herbstübung am Samstagnachmittag, die die Südlohner Feuerwehrleute herausforderte.

Punkt 13.28 Uhr kann Bußkamp, der gemeinsam mit seinem Stellvertreter Hendrik Tenk die Einsatzleitung übernahm, das Kommando an die Leitstelle geben, dass die Vorbereitungen abgeschlossen sind. Planmäßig um 13.30 Uhr wird Vollalarm ausgelöst, die Melder zeigen an: „Feuer Bauernhof – brennt BHKW“.

Geheime Übung



Keine acht Minuten später trifft die Besatzung des LF20 vom Löschzug Oeding am Hof Borgmann (Hinterm Busch) ein. Noch ist nicht bekannt, dass es sich um keinen Ernstfall handelte. Die Übungslage wird umgehend an die Hand gegeben: Nach einer Verpuffung in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) ist es zu einem Durchzug durch Werkstatt und Lagerhalle gekommen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Herbstübung der Feuerwehr Südlohn

12.11.2017
/
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Die Freiwillige Feuerwehr Südlohn hatte bei ihrer Herbstübung viele Herausforderungen zu bewältigen.© Michael Schley
Neben dem Mechaniker werden drei weitere Personen in dem Gebäude vermisst. „Sehr realistisch dargestellt“, hat auch Bürgermeister Christian Vedder den aufsteigenden Rauch bereits aus der Ferne wahrnehmen können. Beobachter Sebastian Rieswick und das Team vom Löschzug Oeding haben ganze Arbeit geleistet.

Primäre Aufgabe ist es für den ersten Angriffstrupp nun, bei einem ersten Löschangriff von außen unter Atemschutz die Menschenrettung einzuleiten. Unterstützung bietet kurz darauf der Löschzug Südlohn. Parallel müssen die weiteren Vorbereitungen für den Löschangriff von außen getroffen werden: Der Löschzug Oeding legt die Wegstrecke zu einem Hydranten über 770 Meter, fast exakt so weit ist die Schlauchleitung, die der Löschzug Südlohn zu einem benachbarten Teich überwindet.

Und diese Aufgabe sollte sich angesichts einer schwierigen Lage am Teich selbst als echte Herausforderung entpuppen: Mannschaft und das neue Fahrzeug LF20 KatS, das für diese Einsatzzwecke besonders konzipiert ist, unterziehen sich einer echten Feuerprobe. Mit Erfolg.

Aus der stark verrauchten Lagerhalle kann um 13.52 Uhr die erste eingeschlossene Person gerettet und der Erstversorgung zugeführt werden; bis 14.10 Uhr folgen die weiteren – ein Trupp des Löschzugs Südlohn ist zur Unterstützung von zweiter Seite in die Werkstatt vorgedrungen. Das Belüften des Gebäudes kann vorbereitet werden. Unterdessen ist die Wasserversorgung auf langer Strecke sichergestellt. Von zwei Seiten setzen die beiden Löschzüge zur intensiven Brandbekämpfung von außen an. Dazu erfolgt um 14.35 Uhr die Anweisung an die Angriffstrupps, das Gebäude zu verlassen. Zehn Minuten darauf beendet die Einsatzleitung die Herbstübung 2017.

Herausforderung



Die Übung war die erwartete und gewünschte Herausforderung. Die Sicherstellung der Wasserversorgung über die lange Strecke hat uns wichtige Erkenntnisse für die Praxis aufgezeigt. Im Verlauf war Koordination und Kommunikation zwischen den beiden Löschzügen sehr gut, die wesentlichen Entscheidungen wurden richtig getroffen“, zog Udo Bußkamp um 14.45 Uhr ein positives Fazit.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ein kräftiger Schauer eingesetzt, der auch die Nachbereitung am Einsatzort zu einer Herausforderung werden ließ. Das anschließende Abschlussgrillen in Oeding hatten sich die Kameraden damit mehr als verdient.

Lesen Sie jetzt