Förderverein Menke Mühle freut sich über 3000 Euro Preisgeld

mlzEhrenamtspreis

Der Ehrenamtspreis der Gemeinde Südlohn geht an den Förderverein Menke Mühle. 3000 Euro sollen in mehrere Bauprojekte an der historischen Mühle fließen. Maria Menke ist darüber überglücklich.

Südlohn

, 11.09.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Förderverein Menke Mühle wird von der Gemeinde Südlohn mit dem kommunalen Ehrenamtspreis ausgezeichnet und kann sich über das Preisgeld von 3000 Euro freuen.

Die Mühle Menke ist eines der herausragenden Wahrzeichen der Gemeinde Südlohn. Die Mitglieder des Fördervereins engagieren sich in unzähligen Stunden ehrenamtlich, um dieses Wahrzeichen zu erhalten und ein gutes Stück Heimatgeschichte zu bewahren, heißt es dazu von der Gemeinde Südlohn.

Geschichte wird lebendig weitergegeben

Maria Menke ist nicht nur die älteste Tochter des letzten aktiven Müllermeisters der Mühle, sie ist auch Vorsitzende des Fördervereins. Sie kann die Geschichte lebendig weitergeben und investiert viele ehrenamtliche Stunden in Führungen und macht die Mühle als Privatbesitz für die Öffentlichkeit zugänglich, heißt es dazu von der Gemeinde und der Sparkasse Westmünsterland, die das Preisgeld stiftet.

Jetzt lesen

„Der Preis ist eine große Überraschung“, freut sie sich am Donnerstag. Einerseits sei es natürlich schön, für das Engagement ausgezeichnet zu werden. „Und wenn dann noch Geld dahinter steckt, ist das natürlich auch nicht schlecht“, sagt sie lachend.

Förderverein plant größeres Bauprojekt an der Mühle

Das Geld kommt für den Förderverein genau richtig: „Wir haben gerade einige größere Baumaßnahmen vor der Brust, also wissen wir wohl, wo wir es lassen“, sagt sie. Geplant ist der Einbau einer Toilettenanlage im Mühlengebäude. Außerdem müssten zwei Räume dringend überholt und renoviert werden.

Ob die Mühle zum kommenden Mühlentag am Pfingstmontag 2021 wieder geöffnet wird, konnte Maria Menke am Donnerstag noch nicht beantworten. „Im Moment sind Großveranstaltungen ja noch nicht wieder erlaubt“, sagt sie. Sie hoffe, dass das im kommenden Frühjahr wieder anders aussieht. Denn schon der Mühlentag in diesem Jahr musste ja wegen des Coronavirus‘ abgesagt werden.

Standesamtliche Trauungen finden weiter statt

Wie gewohnt laufen aktuell nur die standesamtlichen Trauungen in der Mühle. „Hier finden ja immer nur die eigentliche Zeremonie und ein kleiner Umtrunk statt“, sagt Maria Menke. Das sei auch unter den aktuellen Bedingungen möglich. Sobald wie möglich möchte sie die Mühle aber auch wieder für größere Veranstaltungen öffnen.

Jetzt lesen

Für die Sparkasse Westmünsterland sei es essenziell, Menschen öffentlich zu würdigen, die sich in besonderem Maße für andere einsetzen. Sie will gemeinnützige Projekte fördern und Menschen würdigen, die sich ehrenamtlich zum Wohle der Gemeinschaft engagieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt