Freiwillige Feuerwehr Südlohn leistet 91 Einsätze im Jahr 2008

SÜDLOHN Traditionell wird bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bilanz gezogen: Wie viele Einsätze haben die Löschzüge Südlohn und Oeding absolviert, wie viele Fehlalarme gab es, wer wurde befördert, wer in die Alters- und Ehrenabteilung entlassen? Hier ein Überblick.

23.03.2009, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freiwillige Feuerwehr Südlohn leistet 91 Einsätze im Jahr 2008

Udo Bußkam ist neuer stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Südlohn.

  • Löschzug Südlohn: Der Löschzug hatte insgesamt 34 Einsätze, davon neun Brände, 14 technische Hilfeleistungen, ein Öleinsatz und vier mal Tiere und Insekten. Fünf mal gab es Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen.
  •  Der Löschzug hat derzeit 68 Mitglieder, davon 42 Aktive, elf in der Alters- und Ehrenabteilung und 15 in der Jugendfeuerwehr.
  • Befördert wurden: Michael Föcking zum Hauptfeuerwehrmann, Ingo Schlattkamp zum Unterbrandmeister, Hendrik Tenk zum Oberbrandmeister, Karsten Tenk zum Hauptfeuerwehrmann und Olaf Sparwel zum Brandmeister. Heinz-Dieter Schrieverhoff erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft.
  • Löschzug Oeding: Es gab 2008 insgesamt 57 Einsätze, davon unter anderem vier technische Hilfeleistungen, 13 Brände, ein Fahrzeugbrand, drei Kaminbrände, sechs Ölspur-Beseitigungen, eine Unwetter-Bereitschaft und diverse weiter Einsätze. 18 Fehlalarme durch Brandmelder kamen dazu.
  • Der aktuelle Mitgliederstand im Löschzug ist 66, davon 54 Aktive und zwölf Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung.
  • Befördert wurden: Tim Bröring und Ansgar Hesse zu Feuerwehrmann-Anwärtern, Bernd Döbbelt zum Feuerwehrmann, Sebastian Rieswick zum Oberfeuerwehrmann, Christoph Kexel zum Brandmeister und Udo Bußkamp zum Gemeinde-Brandinspektor. (Foto). Bußkamp wurde außerdem von Bürgermeister Georg Beckmann zum stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Südlohn ernannt.
  • Folgende Ehrungen gab es: Paul und Ludger Hemsing erhielten jeweils Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35-jährige Mitgliedschaft. Zugleich wurden sie in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet wie auch Werner Kropp und Ludwig Jägering. geo

Lesen Sie jetzt