Hubert Stenert (l.) ist der Ideengeber des Clubheims SC Südlohn. Er hat die Förderung eines Kleinprojekts für das Clubheim beantragt. Martin Wernsmann ist der Platzwart. Er habe den Überblick über die Bauarbeiten, so Stenert. © Lisa Wissing
Vital.NRW

Fünf Südlohner Kleinprojekte bekommen Förderung von Bund und Land

Für das Förderprogramm Vital.NRW gab es in diesem Jahr so viele Anträge, dass die Verantwortlichen eine Auswahl treffen mussten. Fünf Kleinprojekte aus Südlohn werden unterstützt.

Gleich drei Projekte aus Südlohn bekommen jeweils mehr als 14.000 Euro aus dem Förderprogramm Vital.NRW. Zwei weitere erhalten kleinere Summen. Sie gehören zu insgesamt 22 Kleinprojekten aus der Region Berkel-Schlinge, die ausgewählt wurden.

Mit dabei ist der Geschichtsweg in Südlohn. Der Heimatverein plant die Errichtung eines Radweges mit Informationen zur Geschichte und Gegenwart der Gemeinde. Auf einer Strecke von rund 60 Metern werden Tafeln in eine Zaunanlage eingebettet.

„Wir freuen uns sehr über die Förderung. Das ist ein wirklich schönes Projekt“, sagt Ernst Bennemann vom Heimatverein Südlohn. Die Fertigstellung sei für Ende November geplant. Die Fördersumme des Projektes beträgt rund 14.244 Euro.

Neuer Wintergarten für den SC Südlohn

Ein weiteres Kleinprojekt ist die Neugestaltung des Clubheims des SC Südlohn. Im Zuge der in Eigenleistung durchgeführten Baumaßnahmen für einen barrierefreien Zugang zur neuen Terrasse ist ein Anbau eines Wintergartens geplant. Außerdem soll rund um das Vereinsheim eine Mauer gezogen werden.

„Das ist absolut top. Wir haben uns sehr gefreut, weil es sozusagen der Startschuss für die Umbauarbeiten war“, erzählt Ideengeber Hubert Stenert. Mit dem angebauten Wintergarten kann das Clubheim auch für größere Veranstaltungen genutzt werden. Der Baustart der Mauer ist bereits für die Woche ab dem 17. Mai geplant. Hierbei beträgt die Fördersumme 14.340 Euro.

Sitzmöglichkeiten für den Außenbereich Südlohn

Weil eine unmittelbare Nähe zum niederländischen Achterhoek besteht, möchte die Gemeinde Südlohn Rast- und Verweilplätze im Außenbereich der beiden Ortskerne schaffen. Dafür sind Picknick-Kombinationen an vier Orten in Südlohn und Oeding geplant. Diese bestehen jeweils aus zwei Metallbänken und einem Tisch.

Die Aufstellung und Montage erfolgt dabei auf eigene Kosten durch den Bauhof der Gemeinde Südlohn. Das Thema „Picknick“ wurde im Einklang mit der Strategie des regionalen Tourismusverbandes herausstellt. Die gesamte Fördersumme beträgt ebenfalls 14.340 Euro.

Der TC Grün-Weiß Südlohn bekommt außerdem 2153 Euro für neue Maschinen und Geräte. Dadurch ist der Verein in der Lage, in Zukunft selber die Ascheschicht auf den Plätzen zu erneuern und die Bäume auf der Anlage zu beschneiden. Der Südlohner Lauftreff kann sich über 4922 Euro für neue Übersichtstafeln und Hinweisschilder entlang der Laufstrecken freuen.

Insgesamt 200.000 Euro Fördergelder für Kleinprojekte

Bis Februar konnten Institutionen, Privatpersonen und Vereine aus Südlohn, Stadtlohn, Vreden und Gescher einen Antrag für die Förderung ihres Projekts stellen. Für die insgesamt 22 genehmigten Projektanträge fließen in den kommenden Monaten knapp 200.0000 Euro in die Region.

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.