Gütesiegel für die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding

Urkunde überreicht

Bürgerstiftung erneut ausgezeichnet: Am heutigen 1. Oktober wird bundesweit der "Tag der (Bürger)Stiftungen" gefeiert. Zu diesem Tag vergibt der Arbeitskreis der Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen sein Gütesiegel. Ein Siegel, das die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding in diesem Jahr bereits zum dritten Mal erhält.

SÜDLOHN

30.09.2014, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freuen sich über das Gütesiegel (v. l.): Manfred Robers, Dr. Ernst Schüren, herbert Lenger, Maria Pass, Hubert Epping, Doris Bennemann und Christian Vedder.

Freuen sich über das Gütesiegel (v. l.): Manfred Robers, Dr. Ernst Schüren, herbert Lenger, Maria Pass, Hubert Epping, Doris Bennemann und Christian Vedder.

Dieses Gütesiegel erhalten alle Bürgerstiftungen, die den Zehn-Merkmale-Katalog, der die Werte dieser Stiftungsform festlegt, erfüllen. Darunter fallen Aspekte wie die Unabhängigkeit der Bürgerstiftung von Kommune, politischen Parteien, Unternehmen, Banken und einzelnen Stiftern, die Transparenz ihrer Tätigkeit, ein klar definierter Lokalbezug und die Breite des in den Förderzwecken festgelegten Engagements. Kriterien, die von der Bürgerstiftung Südlohn-Oeding schon seit Jahren erfüllt werden. Daher erhält die Stiftung das Gütesiegel nunmehr zum dritten Mal. Es wird aufgrund der wiederholten Verleihung für die kommenden drei Jahre zuerkannt.

Vedder: Wichtiger Beitrag

Die offizielle Übergabe an die Mitglieder des Vorstandes und des Stiftungskuratoriums erfolgte in einer kleinen Feierstunde im Rathaus durch Bürgermeister Christian Vedder, der die Bemühungen der Bürgerstiftung als einen wichtigen Beitrag in der Gemeinde bei der Förderung und Unterstützung von gemeinnützigen Projekten, die durch öffentliche Mittel allein nicht möglich wären, lobte.

Der Stiftungsvorsitzende Hubert Epping machte im Rahmen der Feierstunden deutlich, dass der Vorstand und das Stiftungskuratorium "sehr stolz auf diese Auszeichnung sind" und diese als Anerkennung und Bestätigung für ihre Arbeit sehen.

Auf breitere Basis stellen

"Gleichzeitig ist diese Auszeichnung für uns aber auch ein Ansporn, den Stiftungsgedanken "von Bürgern - für Bürger" in Zukunft auf eine noch breitere Basis zu stellen", so Epping weiter. "Hierfür ist insbesondere wegen der seit Jahren gegebenen deutlich geringeren Zinserträge eine weiterhin wohlwollende Unterstützung aus der Bevölkerung mit Spenden erforderlich", ergänzte der Vorsitzende, dass die Stiftung nur mit Unterstützung der Bürger aus Südlohn und Oeding weiterhin erfolgreich Projekte fördern kann.

Lesen Sie jetzt