28 Bewohner und Mitarbeiter des Henricus-Stifts wurden nach der bekannt gewordenen Infektion einer 86-jährigen Bewohnerin getestet. Die Ergebnisse dieser Tests stehen noch aus.
28 Bewohner und Mitarbeiter des Henricus-Stifts wurden nach der bekannt gewordenen Infektion einer 86-jährigen Bewohnerin getestet. Die Ergebnisse dieser Tests stehen noch aus. © Bernd Schlusemann
Coronavirus

Henricus-Stift wartet nach Corona-Infektion auf weitere Testergebnisse

28 Mitarbeiter und Bewohner des Henricus-Stifts in Südlohn wurden auf das Coronavirus getestet, nachdem die Infektion einer 86-jährigen Bewohnerin bekannt wurde.

Christian Bödding, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Caritasverband Ahaus-Vreden, rechnete am Donnerstagmorgen nicht mit einem schnellen Testergebnis zu weiteren möglichen Corona-Fällen im Henricus-Stift in Südlohn. Möglich sei, das Ergebnisse erst am Freitag oder gar am Wochenende vorlägen.

Betroffener Wohnbereich isoliert

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.