Kabarett und Konzerte

Südlohn Die Gemeinde ist auf jeden Fall ein "musikalisches Völkchen". In Südlohn und Oeding klingt und singt es vielerorts in Chören, Kapellen und Spielmannszügen. Gleichwohl: "In Sachen Kultur" könnte mehr laufen in der Doppelgemeinde.

25.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Immer ein Höhepunkt im kulturellen Jahreskalender Südlohns: die Kabarettveranstaltung im März - im vergangenen Jahr mit Franziska Mense-Moritz.  Archiv/Beining</p>

<p>Immer ein Höhepunkt im kulturellen Jahreskalender Südlohns: die Kabarettveranstaltung im März - im vergangenen Jahr mit Franziska Mense-Moritz. Archiv/Beining</p>

Kleinkunst zum Beispiel oder Autorenlesungen - da muss man schon lange im Gedächtnis kramen, um sich an solche "Events" zu erinnern. Hier und da sind und waren Gastronomie und private Wirtschaft initiaitv geworden - und erlebten dabei regen Zuspruch -, aber "offiziell", will heißen von der Gemeinde oder den lokalen "Kulturträgern", war selten etwas im Angebot.

In dieser Hinsicht, betont Herbert Schlottbom von der Gemeindeverwaltung auf Anfrage der Münsterland Zeitung, soll sich aber etwas tun: "Im vergangenen Herbst haben wir Gespräche geführt mit der Bücherei und der Volkshochschule." Konkretes sei dabei noch nicht herausgekommen. Doch scheint der erste Schritt getan, um das kulturelle Leben in Südlohn und Oeding wieder aufzupeppen. Schlottbom setzt auch auf eine neue Lokalität für Lesungen, Kabarett oder kleine Konzerte: "Es ist zu überlegen, ob nicht der neue Sitzungssaal im Rathaus auch für Kulturelles genutzt werden könnte."

Die Gemeindeverwaltung denke auch darüber nach, vielleicht regelmäßig im Herbst eine Theatervorstellung für Kinder anzubieten - "da möchten wir aber die Initiativen in den Schulen nicht untergraben", verweist Herbert Schlottbom auf kulturelle Angebote der beiden Grundschulen. Es bleibt also abzuwarten, was das Jahr den Kulturfreunden noch beschert - einige schon jetzt bekannte Termine können sie aber schon im Kalender ankreuzen. ewa

Lesen Sie jetzt