Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kappenball kann auch in der Reithalle begeistern

Ganz großes Kino

Nur gut, dass irgendwer in der KKG gesagt hat: „Jetzt erst recht!“, als im September des vergangenen Jahres klar wurde, dass der Kappenball dieses Mal nicht in der Jakobihalle stattfinden konnte. Die Premiere in der Reithalle am Samstag konnte sich sehen lassen.

OEDING

, 31.01.2016 / Lesedauer: 3 min
Kappenball kann auch in der Reithalle begeistern

Die Prinzengarde beim Einzug – auch auf der Bühne bekamen sie später viel Beifall.

Thomas Weddeling, neben Sitzungspräsident Christoph Steinberg wie immer der Moderator des Kappenballs, gehörte damals eher noch zu den Skeptikern im Karnevalsverein, wie er Samstagabend während des Kappenballs zugab: „Ich hab zuerst nicht geglaubt, dass wir das stemmen können.“ Die KKG hat es gestemmt – und zwar mit einer solchen Bravour, dass die närrischen Besucher schier aus dem Häuschen waren an diesem so denkwürdigen Kappenball-Abend. Und das Publikum hat ihrer KKG die Treue gehalten. Das wurde schon bald klar, als die neue Hausband „Highlights“ aus Bocholt ihr Intro spielte. Da war die große Halle des Reit- und Fahrvereins bereits bis auf den letzten Platz gefüllt.

Abschiedsvorstellung

Ein bisschen Wehmut schwang bei allem Glanz und Spaß an diesem Abend auch bei den Gästen in der Halle mit: Dieser Kappenball war zugleich die Abschiedsvorstellung der KKG-Prinzengarde, und da gab es nicht nur auf der Bühne so manches Tränchen zu verdrücken. Zwölf Jahre lang hatten die jungen Damen nun mit ihren Garde- und Showtänzen ihr Publikum begeistert. Aber irgendwann, das sahen auch die beiden Moderatoren des Kappenballs ein, sei einfach mal Schluss. „Ihr geht uns ja nicht verloren“, tröstete Thomas Weddeling, „Die eine oder andere wird sicher auch mal Trainerin – oder sogar Prinzessin, wer weiß?“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Närrischer Kappenball

Närrische Stimmung herrschte beim Kappenball der KKG Oeding. Es wurde närrisch gefeiert in der Reithalle im Pingelerhook.
31.01.2016
/
Die Prinzengarde beim Einzug© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Dass die Volties Akrobatik beherrschen, stellten sie auch beim Kappenball unter Beweis.© Georg Beining
Die Besucher des Kappenballs hielt es nicht auf den Stühlen, so groß war die Begeisterung.© Georg Beining
Hertha hatte die Lacher auf ihrer Seite.© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Amjad in Aktion© Georg Beining
Viel Applaus beim Einzug macht Mut für den großen Auftritt.© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Prinz Armin I. bei seiner Rede© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Ja, wo sind sie denn? Die KKB-Spatzen entführten die Kappenball-Besucher in den Wilden Westen.© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Gute Stimmung beim Kappenball der KKG in der Reithalle© Georg Beining
Keine Sorgen mehr in der Grenzgemeinde: Die Finanzen sind gesichert, soll der Gesichtsausdruck von Bürgermeister Christian Vedder wohl heißen.© Georg Beining
Schlagworte Südlohn

KKG-Spatzen, Rote Funken und Prinzengarde – um den Nachwuchs und die Qualität der Tanzgruppen muss man sich auch angesichts der vorzüglichen Trainerinnen im Verein wohl keine Sorgen machen. Das wurde auch an diesem Abend wieder klar. Und das gesamte Programm war gespickt mit großartigen Künstlern. Dass etwa die Voltigiergruppe des Reit- und Fahrvereins richtig gut ist, wissen seit Samstagabend nun nicht bloß die Insider.

Tolle Solisten

Die Solisten des Abends – durchweg ganz großes Kino. Auch hier hat die KKG offenbar bewusst Zeichen gesetzt, indem sie zwei großartige Comedians mit palästinensischen (Amjad) und türkischen (Sehhat Dogan aus Köln) Wurzeln verpflichtet hatte. Hertha alias Angelika Gausmann aus Wettringen kam mit einer klassischen Büttenrede. Bei ihr klang der Name „Samantha“ eher wie „Zementa“.

Die singende Parodistin Susan Kent schließlich lieh ihre großartige Stimme den große und kleinen Schlagerdiven der Welt. Manch eines der von ihr auf die Rolle genommenen Schlagersternchen wäre gewiss froh, eine solch herausragende Stimme zu haben. Es war schon ein ganz spezieller Kappenball, dieser in der Reithalle, und das nicht nur wegen der speziellen Umgebung. Es ist der KKG hoch anzurechnen, dass sie sich nie hat entmutigen lassen und immer an sich geglaubt hat.

Lesen Sie jetzt