Zeit- und Kostenplan sind im Rahmen. Das berichtet Bauamtsleiter Dirk Vahlmann zum anstehenden Neubau an der St.-Vitus-Grundschule. Im November sollen die Bauarbeiten beginnen.

Südlohn

, 16.10.2018, 11:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Drei Prozent mehr als zunächst geplant, soll der Teilneubau der St. Vitusgrundschule kosten. Das sind zumindest die aktuellsten Schätzungen, die Bauamtsleiter Dirk Vahlmann in der vergangenen Schulausschusssitzung vorgestellt hat. In seinem Bericht zu den anstehenden Bauarbeiten an der St.-Vitus-Grundschule erklärte er auch, dass es noch keine Baugenehmigung für das neue Gebäude gebe.

Hier entsteht der Neubau der Vitus-Grundschule (Video):


Joachim Musholt (SPD) war das nicht konkret genug: Vehement fragte er nach einem genaueren Zeitplan für die Arbeiten an der Südlohner Grundschule. „Und auch bei den drei Prozent Mehrkosten wird es ja wohl nicht bleiben“, sagte er.

Baubeginn im November

Dirk Vahlmann erklärte, dass die Arbeiten für den Neubau definitiv Anfang November beginnen sollen. Das hatte auch Bürgermeister Christian Vedder zuletzt so schon gegenüber der Münsterland Zeitung bekräftigt. Laut Dirk Vahlmann geht die Verwaltung aktuell von einem Jahr Bauzeit für den Teilneubau aus. Daran schließt sich dann noch die Sanierung des Altbaus an.

Die Bodenplatte des abgerissenen Gebäudes war im Februar 2018 noch zu sehen. Mittlerweile ist auch die abgetragen und die Baustelle bereit für den Baubeginn. Foto: Bernd Schlusemann

Die Bodenplatte des abgerissenen Gebäudes war im Februar 2018 noch zu sehen. Mittlerweile ist auch die abgetragen und die Baustelle bereit für den Baubeginn. Foto: Bernd Schlusemann

Joachim Musholt hatte trotzdem noch Nachfragen: Wie es denn um den Kostenrahmen für die Neubeschaffung der Möbel aussehe, wollte er wissen. Eine Antwort blieb Dirk Vahlmann da zunächst noch schuldig. Für die Ausstattung der Klassenräume würden gerade die Grundlagen erarbeitet. Die Zahlen sollen „demnächst“ nachgereicht werden. Bis zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses soll der Aufwand für die Einrichtung der Schule klar sein.

Große Investitionen

Wie berichtet, plant die Gemeinde einen rund 6,2 Millionen Euro teuren Teilneubau der St.-Vitus-Grundschule in Südlohn. Das war nötig, weil der bisherige Neubau der Schule schadstoffbelastet war und abgerissen werden musste. Im Zuge des Neubaus wird die Schule außerdem erweitert und an neue Schülerzahlen angepasst. Die Grundschule soll in Zukunft dreizügig sein, also drei Klassen pro Jahrgang haben.

Der Altbau der St.-Vitus-Grundschule wird nach Errichtung des Neubaus ebenfalls umgebaut.

Der Altbau der St.-Vitus-Grundschule wird nach Errichtung des Neubaus ebenfalls umgebaut. © Bernd Schlusemann

Damit sind die „Schulbaustellen“, in der Gemeinde aber nicht abgeschlossen. Auch die Sanierung der von-Galen-Grundschule in Oeding steht an. Die Entwurfsplanung soll 2019 aufgestellt werden. „Dann können wir das Projekt für die Folgejahre einleiten“, erklärte Dirk Vahlmann.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt