Die Kreisbereitschaft übernimmt die Aufgabe, Einsatzkräfte bei Großschadenslagen in diesem Bereich zu unterstützen oder abzulösen, ohne die Leistungsfähigkeit jeder einzelnen Feuerwehr vor Ort zu stark einzuschränken.
Die Kreisbereitschaft übernimmt die Aufgabe, Einsatzkräfte bei Großschadenslagen in diesem Bereich zu unterstützen oder abzulösen, ohne die Leistungsfähigkeit jeder einzelnen Feuerwehr vor Ort zu stark einzuschränken. © Michael Schley
Großschadenslagen

Kreisbereitschaft der Feuerwehr bewährt sich: „Relativ einmalig unterwegs“

Gleich zweimal binnen fünf Tagen wurde die Kreisbereitschaft der Feuerwehr aktiviert. Ungewöhnlich. Das Konstrukt ist eine verlässliche Größe, meint man auch bei der Feuerwehr in Südlohn.

Gleich zweimal binnen einer Woche wurde die Kreisbereitschaft der Feuerwehr im Kreis Borken alarmiert. Zunächst beim Starkregen in Bocholt, dann beim Großbrand bei Wefapress in Vreden.

Besondere Großschadenslagen haben Entwicklung forciert

Kreisbereitschaft löst ab und unterstützt

In den Gruppen passt es auch zwischenmenschlich

Schwerpunkt Kreis Borken, aber auch überkreisliche Hilfe

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.