Narren in Südlohn und Oeding haben schon lange vor der Session ihre Tollitäten gefunden

mlzPrinzenpaare

Ein paar Jahre lang war es nicht einfach, in Südlohn und Oeding Karnevalsprinzen zu finden. Dieses Jahr ist alles anders: Die Prinzenpaare sind schon lange vor Beginn der Session komplett.

Südlohn

, 23.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Das Posting des Kinder- und Familienkarnevals Südlohn (KFK) tauchte vor einigen Tagen auf Facebook auf. „Wir suchen ein Kinderprinzenpaar für die Session 2019/2020“ hatte der Verein dort geschrieben. „Und eine halbe Stunde später hatten wir das Paar komplett“, sagt Manuela Wentholt. Sie kümmert sich beim KFK seit Jahren mit ihrer Schwester um die Kinderprinzenpaare.

Prinzessin wartet schon seit einer Session

„Die Prinzessin hatte sich zur letzten Session schon gemeldet“, erzählt sie weiter. Doch da sei noch ein anderes Paar zum Zug gekommen. „Die Kinder sollen sich ihren Prinzen oder ihre Prinzessin ja selbst suchen. Wir achten auch ein bisschen darauf, dass es dann passt“, sagt sie. In diesem Jahr habe es dann mit der Prinzessin und ihrem Prinzen geklappt. Welche Kinder es geworden sind, wird selbstverständlich noch nicht verraten. Das hebt sich der KFK für die Prinzenvorstellung am 9. November auf.

Erwachsenes Prinzenpaar ist auch schon komplett

Und die Erwachsenen? Die haben auch schon ihr Prinzenpaar gefunden. Auch deren Namen sind natürlich noch streng vertraulich. „Wir hatten sogar bei den Erwachsenen eine kleine Warteliste“, sagt Bernd Stenpaß. Als Präsident steht er in dieser Session zum ersten Mal an der Spitze des Vereins. Mit ihm zusammen wurde Nadine Wensing zur Geschäftsführerin gewählt. „Aber Karneval ist ja immer eine Teamleistung – da fasst der ganze Verein mit an“, erklärt Bernd Stenpaß.

Seit Jahren schon im Vorstand

Was auf ihn zukommt, weiß er dennoch schon: „Ich bin ja schon seit einigen Jahren im Vorstand“, sagt er. Noch während die vergangene Session lief, hatten die Mitglieder im Verein aber schon ein Prinzenpaar aktivieren können.

„Wir sind jetzt schon in der Vorbereitung für die Prinzenproklamation“, sagt er. Auch wenn es noch 109 Tage bis zur Prinzenvorstellung sind, treffen sich die Vorstandsmitglieder aktuell fast wöchentlich.

„Irgendwas kommt immer dazwischen“

„Teils hat mich das doch überrascht“, sagt Bernd Stenpaß mit einem Lachen. Aber gute Vorbereitung sei eben alles. „Es kommt sowieso noch irgendetwas dazwischen“, schiebt er hinterher. Damit dennoch alles im November fertig ist, beginnt die Vorbereitung entsprechend früh.

Für ihn ist diese Session aber auch abseits seines neuen Amts etwas besonderes: „Wir haben eine neue Tanzgarde, die in dieser Session ihren ersten Auftritt haben wird“, sagt er. Darauf freut er sich schon. Denn: „Das zeigt ja, dass unsere Jugendarbeit funktioniert.“

Aber jetzt stehen erst einmal die Sommerferien an.

Auch in Oeding ist das Prinzenpaar schon gefunden

So viel zu Südlohn. Und was machen die Narren direkt an der niederländischen Grenze? Auch von dort gibt es gute Nachrichten: „Für die Session 2019/2020 haben wir auch schon ein Prinzenpaar“, sagt KKG-Senatspräsident Christoph Steinberg gut gelaunt. Auch die Karnevalisten der Kappenball-Karnevalsgesellschaft können deswegen beruhigt ihren Kappenball planen. Zu Einzelheiten, Terminen oder dem Festablauf sagt er aber auch noch nichts näheres. „Das folgt alles demnächst“, sagt er.

Lesen Sie jetzt