Radeberger übernimmt Getränke Robers

Einstieg bei Getränkehandel

Die Radeberger Gruppe mit Sitz in Frankfurt steigt bei Getränke Robers ein. Wie Michael Robers am Freitag bestätigte, hat sich die Brauerei bei ihrer Suche nach einem Standort im Münsterland für den Südlohner Getränkegroßhandel entschieden.

SÜDLOHN

, 17.12.2016, 08:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Radeberger-Gruppe übernimmt den Geschäftsbetrieb bei Getränke Robers und den dazugehörigen Getränkemärkten.

Die Radeberger-Gruppe übernimmt den Geschäftsbetrieb bei Getränke Robers und den dazugehörigen Getränkemärkten.

„Wir haben uns gleich gut verstanden“, erklärte Michael Robers im Gespräch. „Die Radeberger Gruppe wollte einen Standort im Fachbereich Gastronomie im Münsterland haben. Wir bieten den.“ Für das Familienunternehmen biete die Kooperation eine „langfristige Top-Perspektive, den Markt weiter zu bearbeiten“, wie Robers erklärte. Das Ganze sei langfristig angelegt, sodass noch die kommende Generation davon profitiere. Er bleibe Inhaber der Immobilie. Robers: „Schöner als so kann es für uns als Familienunternehmen nicht sein.“ Bei Radeberger wurde der Deal bestätigt. Zum 1. Januar 2017 erwerbe die Gruppe den Geschäftsbetrieb bei Getränke Robers und Zisch Getränke Robers. „Der Geschäftsbetrieb wird auch nach der Transaktion unverändert fortgesetzt“, hieß es von dort. Der Standort bleibe erhalten, alle Mitarbeiter würden übernommen. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt