Reiten neu im Stundenplan

Schüler kommen nach Südlohn

In der Borkener Maria-Sibylla-Merian-Realschule lernen die Kinder nicht nur Mathematik und Deutsch, sondern neuerdings auch reiten. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres schwingen sich neun Kinder im Rahmen einer neuen Arbeitsgemeinschaft auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Südlohn-Oeding einmal wöchentlich in den Sattel.

OEDING

08.02.2016, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Teilnehmer der AG Reiten mit den vereinseigenen Schulpferden mit (hinten, v. l.) Lehrerin Johanne Schildt, Reitlehrer Hubert Teworte und Geschäftsführerin Yvonne Brüninghoff.  Foto privat

Die Teilnehmer der AG Reiten mit den vereinseigenen Schulpferden mit (hinten, v. l.) Lehrerin Johanne Schildt, Reitlehrer Hubert Teworte und Geschäftsführerin Yvonne Brüninghoff. Foto privat

Die Belohnung für ihren Einsatz beim Putzen, Pflegen, Longieren, Reiten und Führen der vom Verein zur Verfügung gestellten Schulpferde "Moritz" und "Rosi": ihr erstes Reitabzeichen. Dieses so genannte "Motivationsabzeichen" wurde von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) speziell für Einsteiger in den Pferdesport ins Leben gerufen. Ziel ist es, den Kindern die Grundlagen des Reitens und der Pferdehaltung zu vermitteln und die Bewerber dabei spielerisch an das Reiten heranzuführen.

"Die meisten Kinder hatten ein Pferd bisher nur von Weitem gesehen, sodass der erste Kontakt mit den Tieren eher zögerlich vonstatten ging", erinnert sich Lehrerin Johanne Schildt. Aber schon nach kurzer Zeit war bei allen Teilnehmern das Eis gebrochen. Aber nicht nur Reiten haben die AG-Teilnehmer in dem halben Jahr gelernt. Sondern auch wie man mit dem Partner Pferd umgeht und, dass es beim Reiten einige Regeln gibt, die man einhalten muss.

Es gibt viel zu lernen

"Neben der sozialen Kompetenz lernen die Kinder Koordination und Motorik. Das Pferd zeigt ganz genau, was ihm gefällt und was nicht. Die Körpersprache muss man kennen und zuerst lernen", erklärt Reitlehrer Hubert Teworte. Dass die AG jetzt schon zu Ende ist, bedauern die Kinder sehr. Das bedeutet aber nicht, dass sie das letzte Mal im Sattel saßen: Drei Kinder aus dieser Gruppe wollen schon in Kürze das nächste Reitabzeichen unter der Leitung von Hubert Teworte beim RV Südlohn-Oeding absolvieren. "Weil wir merken, was die Kinder alles lernen, wie sie auf das Pferd reagieren und es ihnen einfach gut tut, führen wir die AG bereits ab der nächsten Woche mit einer weiteren Jahrgangsstufe fort", freut sich Lehrerin Johanne Schildt.

Auch bei diesem Kurs könne die Schule auf die Unterstützung durch den Reit- und Fahrverein Südlohn-Oeding zählen, denn hier werde Nachwuchsförderung groß geschrieben. Der Verein werde für die AG weiterhin einen ausgebildeten Reitlehrer, Schulpferde und seine Reitanlage zur Verfügung stellen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt