Bereits über 1250 Briefwahlanträge zur kommenden Bundestagswahl waren am Dienstagmittag bei der Gemeinde Südlohn eingegangen. © Gemeinde Südlohn
Bundestagswahl

Rekordkurs: Bereits jeder sechste Südlohner hat Briefwahlantrag gestellt

Gerade erst wurden seitens der Gemeinde die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl verschickt. Und schon ist der Rücklauf an Briefwahlanträgen im Wahlamt enorm. Ein Trend setzt sich fort.

Die Bundestagswahl rückt näher, spürbar wird dies auch im Wahlamt der Gemeinde Südlohn. Matthias Lüke wirft am Dienstagmittag noch rasch einen Blick „in“ den PC: „1250 – ohne dass die Briefpost bearbeitet worden ist.“ Schon am Montag hatte das Team des Wahlamts zum Dienstschluss 1121 Briefwahlanträge zur kommenden Bundestagswahl am 26. September festgestellt. „Wir sind schon überwältigt, wie hoch bereits nach wenigen Tagen die Briefwahlbeteiligung ist“, erklärt Matthias Lüke. Sie liege auf Rekordkurs, wieder einmal.

Die Wahlbenachrichtigungen zur 20. Wahl zum Deutschen Bundestag wurden erst in der vergangenen Woche an alle Wahlberechtigten versendet. Wer am Wahltag verhindert ist und die Stimme nicht in einem der sechs Wahllokale – je drei in Südlohn und Oeding – abgeben kann oder möchte, kann eben per Briefwahl an der Bundestagswahl 2021 teilnehmen. Die Briefwahlunterlagen können seit Montag persönlich im Briefwahlbüro der Gemeinde Südlohn beantragt werden.

Gründe: Corona und weniger Aufwand am Wahltag

Matthias Lüke erkennt in der großen Resonanz durchaus einen Trend – „Corona tut wie bei vielen Dingen sein Übriges“. Bei der letzten Bundestagswahl 2017 wurden insgesamt 1722 Briefwahlanträge gestellt. Das entspricht in etwa der Quote von einem Viertel aller Wahlberechtigten. „Am Montagabend waren wir schon bei ungefähr 16 Prozent“, so Matthias Lüke. Insgesamt sind 7069 Wahlberechtigte bei Erstellung des Wählerverzeichnisses aufgenommen worden.

Sind Gründe neben coronabedingtem Verhalten zu erkennen? „Ich denke, der geringere Aufwand macht die Briefwahl für viele attraktiv“, vermutet Lüke. Insbesondere die Option, sich per QR-Code auf der Wahlbenachrichtigungskarte zu beteiligen, spreche viele an. „Auch wenn der eigentliche Wahlakt nur wenige Minuten dauert, so muss man den Wahltag schon ein wenig danach planen“, ergänzt der Ordnungsamtsleiter.

Einen Hinweis liefert diese frühe Resonanz auch: Viele Wahlberechtigte haben sich scheinbar schon entschieden. „Wer die Briefwahlunterlagen anfordert, kann die Wahl auch zeitnah vornehmen“, so Lüke.

Für sein Team sei dies derzeit auch die Hauptbeschäftigung, betont Matthias Lüke: „Das bedeutet auch Mehraufwand, den wir natürlich gerne betreiben.“ Auch sonst seien die Vorbereitungen getroffen, die jeweils drei Wahllokale in den beiden Gemeindeteilen schafften unter Coronabedingungen sichere Abläufe. Dazu wurden drei Briefwahlbezirke eingerichtet. Die beantragten Unterlagen gingen übrigens im Laufe der Woche in die Verteilung, bestätigt Lüke.

Mehrere Optionen, die Briefwahl vorzunehmen

Eine Bitte hat Matthias Lüke noch: „Wer bis zum 5. September noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber wahlberechtigt ist, der möge sich bitte melden.“ Ebenso sei ein Blick ins Wählerverzeichnis denkbar. Für eine Zusendung der Wahlunterlagen per Post ist auf der Wahlbenachrichtigung ein entsprechender Antrag abgedruckt. Dieser ausgefüllte Antrag kann an die Gemeinde Südlohn zurückgeschickt oder in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden.

Die Briefwahl kann natürlich auch online über die Homepage der Gemeinde (www.suedlohn.de) erledigt werden. „Oder der Wahlberechtigte scannt wie gesagt einfach den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung und verwendet den dort verschlüsselten Link“, so Matthias Lüke.

Bei Rückfragen steht das Team vom Wahlamt unter Tel. (02862) 5820 oder E-Mail wahlamt@suedlohn.de zur Verfügung.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.