Besondere Schneelandschaft

Saharasand bei der Firma Oing? Warum das Nashorn in gelbem Schnee steht

Wer aktuell an der Firma Oing an der Ramsdorfer Straße vorbeifährt, der wundert sich: Dort auf dem Gelände ist es nicht mehr schneeweiß, sondern eher gelb. Mit Saharasand hat es nichts zu tun.
Das Nashorn vor der Firma Oing-Druck steht in einer interessanten Schneelandschaft – sie ist überdeckt von Holzspänen. © privat

Als Petra van Geldern am Mittwoch aus ihrem Bürofenster sah, stutzte sie: Sollte der Saharasand jetzt etwa Südlohn erreicht haben? Da war etwas in der Luft und legte sich auf den Schnee. „Wir versanken in Gelb“, erinnert sie sich im Telefonat mit der Redaktion. Die Mitarbeiterin der Firma Oing-Druck an der Ramsdorfer Straße sah draußen nach und merkte: Kein Sand, es waren Späne.

Die Autos waren auch mit Holzspänen bedeckt. Für die Betroffenen gibt es einen Autowäsche-Gutschein vom Nachbarunternehmen.
Die Autos waren auch mit Holzspänen bedeckt. Für die Betroffenen gibt es einen Autowäsche-Gutschein vom Nachbarunternehmen. © privat © privat

Die kamen von gegenüber, wo die Firma Ter Hürne liegt. „Und alles kam direkt auf das Oing-Gelände, nur ganz wenig zu den Nachbarn“, stellte sie fest. Die feinen Holzspäne legten sich auf den Schnee, auf die geparkten Autos. Bald war alles nicht mehr weiß. „Das sieht schon interessant aus“, so Petra van Geldern.

Bunker wurde repariert – aber Gelände war schon Sägespan-gelb

Sie rief beim benachbarten Unternehmen an: Ob bekannt sei, dass sich da Holzspäne selbstständig machten? Letztlich lag es an einem Riss in einem Spänebunker, der gleich nach dem Entdecken repariert wurde. Oben an den Bunker mussten die Mitarbeiter ran, „und das bei der Kälte“, erzählt die Oing-Mitarbeiterin.

Feine Holzspäne aus einem Riss in einem Spänebunkter der benachbarten Firma Ter Hürne landeten vorwiegend auf dem Gelände der Firma Oing an der Ramsdorfer Straße in Südlohn. Jetzt ist es dort Späne-gelb statt schneeweiß.
Feine Holzspäne aus einem Riss in einem Spänebunkter der benachbarten Firma Ter Hürne landeten vorwiegend auf dem Gelände der Firma Oing an der Ramsdorfer Straße in Südlohn. Jetzt ist es dort Späne-gelb statt schneeweiß. © privat © privat

Mittags war alles behoben – aber bis dahin waren das Oing-Gelände, die Autos und das Gebäudedach mit einer guten Sägespäne-Schicht überzogen. „Im Spaß habe ich gefragt, ob wir Gutscheine für die Waschanlage bekommen. Die bekommen wir auch“, erzählt sie schmunzelnd.

Gespannt sei man aber bei Oing, wie das Gelände aussehen wird, wenn die Schneeschmelze beginnt. Ob die Späne dann mit vom Dach rutschen …?

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.