Nach dem Gutschein ist vor dem Gutschein: Während der bezuschusste Schlinge-Gutschein ausverkauft ist, verweist Philipp Ellers (Somit) auf den normalen Gutschein. © Markus Gehring
Corona-Hilfe

Schlinge-Sondergutschein: Können Südlohner und Oedinger noch sparen?

Erst jüngst hatte Philipp Ellers vom Somit zum Endspurt beim Schlinge-Sondergutschein aufgerufen. Wurde er gehört? Das Geld kommt auch schnell im Handel an, hat Ellers erfahren.

Ausverkauft! Nur eine Woche nach dem jüngsten Hinweis in der Münsterland Zeitung konnte Philipp Ellers feststellen, dass es keine Schlinge-Sondergutscheine mehr gibt. Direkt im Anschluss an den Artikel hätte man dem Büro des Südlohn Oeding Marketing Information & Touristik (Somit) die „Türen buchstäblich noch einmal eingerannt“. „Die restlichen 15 Prozent waren dann auch schnell verkauft“, erklärt der hauptamtliche Mitarbeiter. Seit dem 1. Juni war der Gutschein im Umlauf gewesen.

Insgesamt hat es damit sechs Wochen gedauert, bis die mit 25 Prozent durch die Gemeinde bezuschussten Gutscheine an den Mann oder an die Frau gebracht waren. Zwei Wochen länger als bei der Premiere im Jahr 2020. „Damit sind wir super zufrieden“, so Philipp Ellers. Erfreulich sei auch die Tatsache, dass in etwa 50 Prozent der Gutscheine bereits in den Geschäften oder bei den Gastronomen umgesetzt wurden.

Digitales Angebot wird stark angenommen

Das Geld komme also schnell dort an, wohin es bestimmt ist. „Auch die weiteren Gutscheine werden zeitnah umgesetzt“, so die Erwartung von Ellers. Das Feedback bei Gastronomie und Handel sowie bei den Kunden sei weiter „durchweg positiv“. Dies könne ziemlich genau nachvollzogen werden, da die digitale Version des Sondergutscheins über die Chayns-App deutlich gefragter gewesen sei als bei der ersten Auflage. Eingelöst werden können die Sondergutscheine bis Ende März kommenden Jahres.

Weiter läuft der Verkauf des normalen Schlinge-Gutscheins, welcher wie gewohnt eine Gültigkeit von drei Jahren besitzt. Diese lassen sich online gar selbst gestalten und mit individuellen Euro-Beträgen ausstatten. Die klassischen Gutscheine im Papierformat sind mit den Werten 10, 25, 50 und 100 Euro beim Somit in Oeding und beim Modehaus Hollad in Südlohn erhältlich. Im Modehaus Hollad kann der Gutschein nur mit EC-Karte bezahlt werden. Insbesondere für Arbeitgeber sei der sogenannte Arbeitgeber-Gutschein im Wert von 44 Euro als steuerfreier Sachbezug attraktiv, so Philipp Ellers.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.