Stück Garten meisterlich gestaltet

Philipp Haselhoff

Die Konkurrenz war groß beim Landschaftsgärtner-Cup NRW 2014 in Dortmund. Doch Philipp Haselhoff aus Südlohn und Tim Picker aus Rhede nahmen mit besonderem Erfolg daran teil. Sie bildeten eines der Teams, die sich für die Endausscheidung qualifizieren konnten.

SÜDLOHN

03.06.2014, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Endrunde ging es dann für jedes Team darum, auf rund neun Quadratmetern einen Gartenausschnitt unter Zeitdruck fachgerecht zu erstellen, wobei eine Trockenmauer und eine Naturstein-Verlegung zu Schwerpunkten wurden. Der Landschaftsgärtner-Cup NRW fand dieses Jahr zum 20. Mal statt. Er wird seit 1994 alljährlich vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau durchgeführt und stößt auf ein beständig großes Interesse bei den Landschaftsgärtner-Azubi. Es ist der größte Nachwuchswettbewerb dieser Art in Deutschland.

Die öffentlichen Wettbewerbe verdeutlichen die Vielseitigkeit und die besonderen Anforderungen, die der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau an seine Fachkräfte stellt. „Dies ist dem Landesverband wichtig, da die beruflichen Möglichkeiten im GaLaBau vielen Schulabgängern zu wenig bekannt sind. Oftmals werden die Anforderungen an Landschaftsgärtner auch unterschätzt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes zur Erfolgreichen Wettbewerbsteilnahme des Südlohner Auszubildenden. Für einen Platz auf das „Siegertreppchen“ fehlten Philipp Haselhoff und Tim Picker am Ende nur wenige Punkte.

Schlagworte: