Südlohner Edeka-Markt blieb am Mittwoch (10.02.) geschlossen

Edeka Südlohn

Da macht man sich wegen des Schnees eher Sorgen, ob Ware geliefert wird – und dann passiert etwas völlig Unerwartetes im Südlohner Edeka. Der Laden blieb erst mal geschlossen. Die Gründe.

Südlohn

, 10.02.2021, 11:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Edeka an der Bahnhofstraße muss am Mittwoch, 10. Februar, geschlossen bleiben. Aber nicht wegen der Schneemassen - die Kassen streiken.

Der Edeka an der Bahnhofstraße musste am Mittwoch, 10. Februar, geschlossen bleiben. Aber nicht wegen der Schneemassen – die Kassen streiken. © Foto MLZ (A)

Wie jeden Tag loslegen wollte das Team des Südlohner Edekas am frühen Mittwochmorgen. Alle waren froh, trotz der Schneemassen und der Straßenverhältnisse zur Arbeit gekommen zu sein, die Regale sind bis auf kleine Lücken mit Waren gefüllt. Aber dann das: Die Kassen streikten.

Jetzt lesen

Das elektronische System konnte nicht in Gang gesetzt werden, wie eine Mitarbeiterin des Edeka-Teams im Telefonat mit der Münsterland Zeitung erzählte. „Das Licht funktioniert“, sagte sie. Strom gibt es also. „Der Monteur ist unterwegs“, teilte sie am Vormittag mit.

Aushänge am Laden informieren die Kunden

Dem Team blieb nichts anderes übrig, als Aushänge an die Türen und Scheiben zu kleben, damit die Kunden, die einkaufen wollten, Bescheid wissen. Auch auf Facebook postete das Team die missliche Lage.

„Mehr können wir nicht tun“, so die Mitarbeiterin. Der Großteil des Teams sei wieder nach Hause gegangen. „Das ist halt Technik“, kommentierte die Mitarbeiterin. Jetzt setzt das Edeka-Team darauf, dass der Monteur gut durch den Schnee kommt und bald den Fehler findet, um schnellstmöglich wieder öffnen zu können.

Bäckerei hat frisches Brot und Brötchen an die Eschstraße gebracht

Die Schließung des Edekas betrifft auch die Filiale der Bäckerei Kremer aus Velen. Aber weil diese auch eine Filiale im Südlohner Netto-Markt an der Eschstraße hat, wurde die Ware „auf kurzem Dienstweg“ dorthin gebracht, erzählte eine Mitarbeiterin auf Anfrage.

Jetzt lesen

Mit Waren ist der Südlohner Edeka aber trotz des Schnees grundsätzlich beliefert worden, Obst, Gemüse, Milchprodukte – alles ist da. Auch Toilettenpapier, wie die Mitarbeiterin schmunzelnd auf Nachfrage bestätigt. Trotz des Fahrverbots für Lkw am Montag: Am Dienstag seien viele Waren angekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt