Umweltausschuss diskutiert über Standort des kommunalen Wertstoffhofs

Umweltausschuss Südlohn

Der neu gebildete Ausschuss für Umwelt, Verkehr, Sicherheit und Ordnung trifft sich am Mittwoch zu seiner ersten Sitzung. Ein wichtiger Punkt: der geplante Wertstoffhof. Wo soll er hin?

Südlohn

, 07.12.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein kommunaler Wertstoffhof in Südlohn ist erklärter Wille der Südlohner Kommunalpolitiker. Das Thema steht auf der Tagesordnung des Umweltausschusses am 9. Dezember (Symbolfoto).

Ein kommunaler Wertstoffhof in Südlohn ist erklärter Wille der Südlohner Kommunalpolitiker. Das Thema steht auf der Tagesordnung des Umweltausschusses am 9. Dezember (Symbolfoto). © picture alliance/dpa

Der Ausschuss für Umwelt, Verkehr, Sicherheit und Ordnung tagt am Mittwoch, 9. Dezember, um 18 Uhr in der Jakobihalle an der Pfarrer-Becker-Straße, nicht, wie zuerst angekündigt, im Ratssaal.

Welchen Standort soll der kommunale Wertstoffhof bekommen?

Ein großes Thema: die Einrichtung eines kommunalen Wertstoffhofs. Verschiedene Alternativen würden sich anbieten, aber die Gemeindeverwaltung favorisiert zwei Varianten, bei der kein gemeindeeigenes Grundstück in Anspruch genommen werden müsste: Die Mitbenutzung des kommunalen Wertstoffhofs auf dem Gelände der EGW in Gescher-Estern oder der Betrieb und die Errichtung eines Wertstoffhofs an der Robert-Bosch-Straße auf dem Betriebsgelände der Firma Geuking, mit separater Ein- und Ausfahrt.

Jetzt lesen

Des Weiteren wird über Anträge diskutiert und gegebenenfalls abgestimmt: Auf Antrag der WSO wird die Gemeinde über die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners (EPS) in diesem Jahr und die Planung für 2021 berichten, auf Antrag der CDU-Fraktion geht es um die Verlängerung der Fuß-/Radwegeverbindung entlang der Schlinge in Südlohn (Cohaus Wäldchen-Eichendorfstraße) und auf Anregung eines Südlohner Bürgers wurde die Einführung eines sogenannten „Windelsacks“ auf die Tagesordnung gesetzt.

Auf Antrag der SPD-Faktion geht es um ein Klimaschutzkonzept für die Gemeinde und die Stelle eines Klimaschutzbeauftragten. Des Weiteren sind die Gebühren für die Abfallentsorgung und die Abwasserbeseitigung Themen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt