Viele Helfer packen gemeinsam mit an

Neue Sitzmöbel

Farbenfroh und zweckmäßig präsentieren sich die neuen Sitzmöglichkeiten, die die Kinder der St. Vitus-Grundschule jetzt in Besitz nehmen konnten. Hand in Hand arbeiteten dafür der Förderverein, das Jugendwerk, die Jugendkunstwerkstatt und zahlreiche Südlohner Firmen.

SÜDLOHN

, 17.09.2014, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Von Südlohner Jugendlichen entworfen und gebaut - für Südlohner Grundschulkinder: Die neuen Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof kommen gut an, finden (v. l.): Schulleiterin Friederike Voß, Birgit Albersmann (Förderverein), Nadine Janzen (Schulsozialarbeiterin), Winfried Laurich (Jugendwerk) und Paul Engbers (Jugendkunstwerkstatt) und natürlich auch die Jungen und Mädchen auf dem Schulhof.

Von Südlohner Jugendlichen entworfen und gebaut - für Südlohner Grundschulkinder: Die neuen Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof kommen gut an, finden (v. l.): Schulleiterin Friederike Voß, Birgit Albersmann (Förderverein), Nadine Janzen (Schulsozialarbeiterin), Winfried Laurich (Jugendwerk) und Paul Engbers (Jugendkunstwerkstatt) und natürlich auch die Jungen und Mädchen auf dem Schulhof.

„Auch die Idee, wie das aussehen sollte, ist in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen entstanden“, erklärt Laurich. Gemeinsam mit der Jugendkunstwerkstatt wurde so das Konzept für die neuen Sitzmöbel entwickelt: Farben, Materialien, Größe, Funktionalität. Der TÜV nahm die Pläne ab, gebaut wurde in der Jugendkunstwerkstatt – natürlich unterstützt von Fachleuten wie Paul Engbers, von dem die Idee stammt, runde statt eckiger Tische zu bauen. Weitere Unterstützung kam von lokalen Unternehmen, die bei der Fertigung halfen. So stammen die Kunststoffplatten für Tische und Sitze von der Firma Okulen in Ottenstein, Holzvision Oeding half bei der Herstellung, die Firma Bauer stellte das benötigte Metall zur Verfügung. Aufgrund der Auflagen des TÜV mussten die Schweißarbeiten ausgelagert werden. „Das musste von einem zertifizierten Schweißer gemacht werden“, sagt Laurich.

Aber auch hier war es ein Leichtes, mit der Firma Bauer die nötige Unterstützung eines lokalen Unternehmens zu bekommen. „Wenn man mit dem Motto ’Kinder bauen für Kinder‘ kommt, läuft man in Südlohn und Oeding offene Türen ein“, freut sich Laurich. Freuen können sich nun auch die Kinder der St. Vitus Grundschule und ihre Schulleiterin, Friederike Voß. Besonders bemerkenswert fand sie, dass die Jugendlichen aus der Jugendkunstwerkstatt auch beim Aufbau der wetterfesten Möbel tatkräftig mit anpackten. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei den beteiligten Firmen und allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die dieses Projekt ermöglicht haben!“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt