Weiterer Schritt zur Rettungswache in Südlohn

Kreisausschuss

Eine weitere Rettungswache am Standort Südlohn ist eine der wichtigsten Neuerungen im Bedarfsplan für den Rettungsdienst im Kreis Borken. Er stand im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung des Kreises am Dienstagabend - und bekam einstimmig Rückendeckung von den Kreispolitikern.

SÜDLOHN/KREIS

12.11.2014, 21:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fachbereichsleiter Heribert Volmering unterstrich bei der Vorstellung, dass eine zusätzliche, als Tageswache konzipierte Rettungswache in Südlohn helfen könne, dass die Retter im Falle des Falles schneller vor Ort sind. Die Hilfsfristen im Raum Südlohn, vor allem im Ortsteil Oeding, lagen zuletzt deutlich unter denen anderer Kommunen. Südlohn sei als Wachen-Standort besser geeignet als der Borkener Stadtteil Weseke, den die Stadt Borken als Alternative ins Spiel gebracht hatte.

Das habe auch ein Gutachter so gesehen, so die Sitzungsvorlage. Das letzte Wort hat der Kreistag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt