Weniger Geld vom Land

04.09.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Südlohn Um satte 37,9 Prozent werden die Gesamtzuweisungen des Landes für die Gemeinde im kommenden Jahr voraussichtlich sinken. Während in diesem Jahr noch mehr als 1,8 Mio. Euro an Geldern für die Kommune geflossen sind, sollen es nach Auskunft des Innenministeriums NRW 2008 nur knapp 1,1 Mio. Euro sein. Der Grund: die sprudelnden Gewerbesteuern.

So habe die Gemeinde im Bemessungszeitraum 1. Juli 2006 bis 30. Juni 2007 4,1 Mio. an Gewerbesteuern eingenommen. 1,4 Mio. mehr als zuvor, erklärte Kämmerer Martin Wilmers. "Besonders im zweiten Halbjahr 2006 leisteten die Gewerbetriebe erhebliche Steuernachzahlungen an die Gemeinde. Wilmers: "Nach guten Gewerbesteuerjahren folgen eben immer schlechte Schlüsselzuweisungsjahre." Diese sollen 2008 im kommenden Jahr bei 658173 Euro liegen. Für die Allgemeine Investitionspauschale fällt 286 789 Euro, die Schulpauschale 175 000 und die Sportpauschale 40 000 Euro ab. kh

Lesen Sie jetzt