Winterzauber für Kinderkrebshilfe Familie Hueske will „viele Augen zum Strahlen bringen“

freier Mitarbeiter
Ein paar schöne Stunden sollen die Besucher am Samstag beim ersten Winterzauber auf dem Hof Hueske verbringen, so der Wunsch von Bettina Hueske.
Ein paar schöne Stunden sollen die Besucher am Samstag beim ersten Winterzauber auf dem Hof Hueske im Eschlohn verbringen, so der Wunsch von Bettina Hueske. Alle gemeinsam unterstützen den Verein „Horizont“ Kinderkrebshilfe in Weseke. © Michael Schley
Lesezeit

Noch ein wenig im Regen stehen am Donnerstagmorgen die „Kühe“ am Hof Hueske – bis Samstag (10.12.) werden sich die Mienen schnell aufhellen, die Prognosen sind gut. Diese vier unter den vielen Kühen auf dem Hof bilden zwei der Spielgeräte, die den Hof im Eschlohn seit Kurzem bereichern.

Am Samstag sollen diese offiziell „eingeweiht“ werden, beim ersten weihnachtlichen Winterzauber auf dem Hof. Familie Hueske lädt von 13 bis 20 Uhr auf den Hof in der Bauerschaft Eschlohn 32 ein – dies zugunsten der „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke.

Bettina Hueske blickt ein Jahr zurück: „Wir hatten gerade den Pavillon aufgebaut, saßen mit ein paar Freundinnen bei Musik und Glühwein zusammen. Da habe ich gedacht, das würde ich gerne auch für ‚Auswärtige‘ organisieren.“ Pavillon und Spielgeräte sind übrigens als Projekt vom Förderprogramm Vital.NRW in der Region Berkel-Schlinge gefördert worden (Hütte am Hof).

Generell habe man schon länger über ein größeres Event für die Menschen nachgedacht, Corona habe dies bisher verhindert. Vor ein paar Wochen habe die Familie dann die Idee zum Winterzauber, einem kleinen Weihnachtsmarkt, aufgegriffen. „Wichtig war es uns sofort, dies mit einem guten Zweck zu verbinden“, berichtet Bettina Hueske.

Gemütliche Atmosphäre

Im Sommer unterstützt der Hof die „Aktion Lichtblicke“ im Rahmen des Sonnenblumenprojekts, nun sollte es eine Aktion werden, die vor allem Kindern zugutekommt. „Gerade beim Thema Krebs berühren einen die Schicksale der Kinder sehr“, meint die Südlohnerin. Jeder könne doch seinen Beitrag leisten, diesen Kindern und den Familien auf dem schweren gemeinsamen Weg ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, denkt sie.

Ganz ungezwungen und gemütlich soll die Atmosphäre am Samstag werden. „Wir haben schon beim Aufbau viel Spaß, natürlich mit Weihnachtsmusik“, erklärt Bettina Hueske. Ein netter Plausch, ein wärmendes Getränk und strahlende Augen – das soll der Winterzauber bringen. Von 14 bis 17 Uhr gibt es Kinderschminken für die Kleinen, die Musikkapelle Südlohn wird mit einer Abordnung von 16 bis 18 Uhr für Atmosphäre sorgen.

SeitKkurzem finden die kleinen Gäste bei „Bettinas Hofkonfetti“ im kleinen Spielpark Abwechslung.
Seit Kurzem finden die kleinen Gäste bei „Bettinas Hofkonfetti“ im kleinen Spielpark Abwechslung. © Michael Schley

Mit jedem Kauf von Waffeln, Glühwein, Kakao oder auch Wurst leisten die Besucher einen kleinen Beitrag zur Spendensumme für die Kinderkrebshilfe. Jeder dürfe zudem selbst entscheiden, das Kinderschminken oder die Musik der Musikkapelle mit einer Spende zu bedenken.

„Wir werden natürlich auch Spendenboxen aufstellen“, sagt Bettina Hueske. Die erste Spende sei übrigens schon eingegangen – „von einem Klassenkameraden“, so die Südlohnerin.

Große Unterstützung

Bettina Hueske kann auf ein starkes Team bauen: Familie und Freundinnen würden sich am Samstag einbringen, alle freuten sich bereits, den Menschen ein paar schöne Stunden auf dem Hof zu bescheren. Eine besondere Überraschung hatte bereits Bettinas Bruder parat: „Er hat reichlich Plätzchen gebacken, die wir am Samstag verkaufen können.“

Viele Augen wolle man am Samstagnachmittag mit „Bettinas Winterzauber“ zum Strahlen bringen. „Nach den schweren zwei Jahren wird es vielen doch guttun“, ist Bettina Hueske überzeugt. Es bereite ihr einfach Freude, anderen ebendiese bereiten zu können.