Wo in Südlohn weiterer Wohnraum entsteht – schon bald und in Zukunft

mlzWohnen in Südlohn

Wo werden schon bald oder aber in naher oder ferner Zukunft neue Wohnhäuser entstehen? Im Wohngebiet, in einer Baulücke, anstelle alter Gebäude? Einige der Projekte stellen wir hier vor.

Südlohn

, 20.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Rat der Gemeinde Südlohn hat ein Wohnraumversorgungskonzept in Auftrag gegeben – der Zwischenstand wurde in der jüngsten Ratssitzung schon einmal präsentiert. Keine neue Erkenntnis aus der Ist-Analyse war die, dass es in Südlohn wie im gesamten Westmünsterland auch viele Einfamilienhäuser gibt. Nach einer Prognose müssten bis 2039 noch 559 Wohnungen in der Gemeinde entstehen – aber in verschiedenen Wohnformen. Wir haben uns in Südlohn umgeschaut.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wo in Südlohn Wohnraum entsteht

Nach der Prognose aus dem Wohnraumversorgungskonzept müssten bis 2039 noch 559 Wohnungen in Südlohn und Oeding entstehen. Wir haben uns in Südlohn umgeschaut, was dort schon umgesetzt oder geplant wird - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
20.10.2020
/
Hier geht der Blick von der Doornte aus in Richtung Bauernhofkita. Dort ist das Baugebiet „Doornte/Elpidiusstraße‘“ geplant. Arbeiten für den Entwurf des Bebauungsplans laufen, so Ludger Butenweg vom Bauamt. Laut Bürgermeister Christian Vedder hat sich die Gemeinde dort die Fläche gesichert, um die 20 Bauplätze in zwei Häuserzeilen sind geplant.© Anne Winter-Weckenbrock
Das Baugebiet Scharperloh, von der Vennstraße aus gesehen, ist ein Beispiel für ein Wohngebiet, das noch immer wächst. Aktuell laufen im Rathaus die planerischen Arbeiten, um den sechsten Bauabschnitt vorzubereiten. Mit diesem sechsten Bauabschnitt ist die Entwicklung des Baugebiets aber abgeschlossen, so Ludger Butenweg vom Bauamt der Gemeinde.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Südwall solldiese Fläche mit Wohnhäusern bebaut werden, was Bürgermeister Christian Vedder als gutes Beispiel für Nachverdichtung im Ortskern bezeichnet. Der Rat hatte dafür den Bebauungsplan geändert. Diese Art von "Lückenschlüssen" in der bereits vorhandenen Bebauung ist ein Ziel, das in dem Wohnraumversorgungskonzept dringend empfohlen wird.© Anne Winter-Weckenbrock
Gebaut wird schon an der Eschstraße in Südlohn. Zwei Häuser waren abgerissen worden, an der Stelle planen Wolfgang Wielens und Christoph Bennemann 18 Wohneinheiten. An der Straße entstehen zweimal je sechs Wohneinheiten, hinten links vier und hinten rechts sind zwei Bungalows vorgesehen. Bungalows werden im Wohnraumversorgungskonzept empfohlen.© Anne Winter-Weckenbrock
Am Standort des abgerissenen Hauses Terhedebrügge am Vereinshaus-Kreisverkehr sind vier neue Gebäude mit insgesamt 30 Wohnungen geplant. Der Rat hat den Aufstellungsbeschluss für das Planverfahren gefasst, nun liegt es an Investor Michael Robers und seinen Mitstreitern, das Vorhaben voranzutreiben. Geplant ist, Ende 2021/Anfang 2022 fertig zu sein.© Anne Winter-Weckenbrock

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt